Twitter-Top-Ten Wo Nippel Sterne gucken

Erfrischung unter freiem Himmel: Dass man aus der Sauna twittert, kommt eher selten vor. Doch wenn das Unmögliche möglich gemacht wird, springt das Kopfkino gleich an. Das glauben Sie nicht? Dann probieren Sie es doch aus.

Twitter-Top-Ten (Foto)
Saunieren und Sinnieren passt gut zusammen. Bild: istockphoto, Montage: news.de

Ein Saunagang kann so viel sein: Urlaub, Erholung, Abhärtung und einfach nur Entspannung. Und das wohlige Gefühl, wenn Heißes und Kaltes auf nackte Haut treffen, schätzen natürlich auch einige Twitternutzer. Noch nicht so weit verbreitet ist hingegen das Twittern aus dem Dampfbad und dem Tauchbecken. Kunststück, denn diese Smartphone-Dinger sind ja auch alles andere als wasserdicht. Doch einen Kopfkino auslösenden Tweet aus der Sauna gab es dann doch.

Des weiteren wurde genau hingehört, wenn sich Jugendliche über die Traumata Schule und Blasenschwäche austauschten. Ein klarer Fall von zu viel Öffentlichem Personennahverkehr oder eben doch von zu viel realem Leben, dem sich die Twitternutzer zumindest gerüchtehalber gern entziehen, wenn sie durch ihre Timelines scrollen.

Twitter-Top-Ten: Bei Guttenberg abgeschrieben
zurück Weiter Twitter  (Foto) Zur Fotostrecke Foto: news.de, Screenshot (Twitter.com)

Wie auch immer, in jedem Fall legen wir Ihnen die Fotostrecke ans Herz, in der wir unsere zehn Twitter-Tweets der vergangenen Woche gesammelt haben. So, wie wir das jeden Montagmorgen für Sie tun. Um etwas besser in die Woche zu starten, mit einem Lächeln auf den Lippen vielleicht. Oder sogar einem lauten Lacher.

Sollten Sie Twitter noch nicht kennen, schauen Sie sich dieses Video an. Es erklärt, wie dieser Kurznachrichtendienst funktioniert. Danach verstehen Sie vielleicht besser, warum so ein großer Reiz darin bestehen kann, sich tagtäglich 140-Zeichen-Nachrichten von Freunden und wildfremden Menschen durchzulesen. Neben der Möglichkeit, nützliche Informationen zu finden - Links zu großartigen Internetseiten, Videos oder interessanten Nachrichten - ist Twitter nämlich manchmal auch einfach nur unterhaltsam.

Natürlich könnte es auch sein, dass wir in den nachrichtenumtosten Tagen der vergangenen Woche den ein oder anderen subtilen oder auch dramatisch lustigen Tweet verpasst haben. Sollte dem so sein, lassen Sie bitte zuallererst Milde walten und schicken uns dann einen kleinen Hinweis, am besten per Mail an medien@news.de oder, wenn Sie selber Twitter nutzen, gleich als @-Antwort an @news_de.

boi/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig