Museen Staatsgalerie Stuttgart sucht «Noppenpaten»

Staatsgalerie Stuttgart sucht «Noppenpaten» (Foto)
Staatsgalerie Stuttgart sucht «Noppenpaten» Bild: dpa

Die Staatsgalerie Stuttgart sucht für die Erneuerung des Fußbodens nach «Noppenpaten». Nachdem in den vergangenen 27 Jahren rund zwölf Millionen Besucher über den quietschgrünen Kautschuk-Noppenfußboden gelaufen sind, muss dieser 2013 ausgetauscht werden, wie die Staatsgalerie berichtete.

Stuttgart (dpa) - Die Staatsgalerie Stuttgart sucht für die Erneuerung des Fußbodens nach «Noppenpaten». Nachdem in den vergangenen 27 Jahren rund zwölf Millionen Besucher über den quietschgrünen Kautschuk-Noppenfußboden gelaufen sind, muss dieser 2013 ausgetauscht werden, wie die Staatsgalerie berichtete.

Wer will, der kann bis Mitte Januar 2012 für mindestens 50 Euro eine etwa ein Quadratmeter große Platte kaufen, der Staatsgalerie stiften und wird zum Dank auf einer Stifter-Tafel im Foyer namentlich erwähnt. Auch die Lage der jeweiligen Noppenplatte wird verzeichnet sein, so dass jeder Stifter seine Platte später auch wiederfindet. Im Foyer der Neuen Staatsgalerie sind mehr als 500 Platten gelegt.

Auf die Frage, warum er sich gerade für einen grünen Bodenbelag entschieden hatte, hatte Architekt James Stirling (1926-1992) übrigens eine recht einleuchtende Antwort: «Because I like it» (weil ich es mag). Die Patenschaften können bis zum Ende der Ausstellung «James Frazer Stirling. Notes from the Archive - Krise der Moderne» Mitte Januar 2012 übernommen werden.

Staatsgalerie

Noppenboden-Projekt

news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig