Daniela Katzenberger Blond, Brüste, Buch

Frankfurter Buchmesse 2011 (Foto)
Jetzt auch noch Autorin: Daniela Katzenberger auf der Frankfurter Buchmesse. Bild: dapd

Von news.de-Redakteurin Ines Weißbach
Sie hat in den vergangenen zwei Jahren eine steile Fernsehkarriere hingelegt. Nun bringt Daniela Katzenberger mit Sei schlau, stell dich dumm bereits eine Art Biografie heraus. Sie schimpft auf den Vater und verrät: Im Fernsehen kann sie sich selbst nicht leiden.

Zuerst wollte sie ein Hooters-Mädchen werden und mit knappem Höschen Bier servieren. Dann sollte es noch freizügiger sein. Daniela Katzenberger bewarb sich für den Playboy, klopfte persönlich bei Hugh Hefner an. Doch der ließ die Wasserstoffblondine vor dem Tor des Playboy-Mansion stehen. Danach kamen Brustvergrößerung, viel Streit mit der Mama und die ewige Suche nach dem Traummann - die Kameras folgten Daniela Katzenberger überall hin. Eigentlich scheint die 25-Jährige bereits ein offenes Buch zu sein, warum sollte sie dann noch eins über sich schreiben? Sie hat es getan, mithilfe eines Ghostwriters. Sei schlau, stell dich dumm erscheint heute und offenbart die wenigen Geheimnisse, die die Katze noch hat. Schließlich folgt ihr die Kamera nicht überall hin - das Klo ist tabu.

Katzenbergers Gebote
«Sei schlau, stell dich dumm»

Die Katzenfamilie: Mit so einer Schlagzeile wird sich Daniela Katzenbergers Werk bestimmt gut verkaufen. «Papa will Buch stoppen», schreibt unter anderem die Bild. Schon vor der Veröffentlichung von Sei schlau, stell dich dumm wittert ihr leiblicher Vater Jürgen Rufmord. Die Katze schreibt Sätze wie «Mein leiblicher Vater ist ein Zigeuner.» Jähzornig soll er sein und die Familie verlassen haben, als Daniela gerade drei Jahre alt war. Der Kontakt ist abgebrochen. Deshalb kann sich die 25-Jährige heute nur noch an einen Satz von ihm erinnern. «Seine Kinder schlägt man nicht, nur seine Frau, wenn sie frech war.» Gesagt getan, behauptet zumindest die Katzenberger. «Vor unseren Augen ist nichts passiert. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass er es getan hat.» Grund genug für den Vater, ihr mit dem Anwalt zu drohen.

Ein besseres Verhältnis hat Daniela zum Rest der Familie, Bruder Tobias, Schwester Jennifer und Mutter Iris. Die schwimmt als Big-Brother-Haus-Insassin und Dauergast der Vox-Sendung Natürlich blond selbst auf der Erfolgswelle der Tochter mit. Streng soll die Mutter gewesen sein, ihr Zigaretten strikt verboten haben. Dafür schnüffele sie bis heute gern in Danielas Sachen.

Die Katze im Fernsehen: Noch mitten in der Ausbildung zur Kosmetikerin ließ sich Daniela 2006 für das Männermagazin FHM fotografieren. Das sei der Anfang ihres neuen Lebens gewesen. Denn schon bald darauf durfte sie ihre blanken, noch nicht operierten Brüste als Seite-1-Mädchen zeigen. Daraufhin heuerte Pro7 sie als Testerin für Handy-Höschen oder Diskotheken an. Die Geschichte von Daniela Katzenberger vor der Kamera kennen wir - Vox, Auf und davon, Goodbye Deutschland und eine eigene 20.15-Uhr-Sendung. Hinter den Kulissen arbeitet sie seit drei Jahren mit der Leipziger Produktionsfirma 99pro Media und ihrem Entdecker, Produzent Bernd Schumacher, zusammen. Er ist «der Miezenmacher». Sven Kaesling, Danielas ständiger Begleiter und Fernsehredakteur, «zuppelt an meinem Kleid, bis es richtig sitzt; sagt mir, wenn ich Lipgloss auf den Zähnen habe oder mein Kajal verschmiert ist». Ihr Team weiß, wie weit es mit Daniela gehen kann, denn «Klo, Konto, Kamasutra (sprich Sex)» sind für sie vor der Kamera tabu.

Die Gemeinsamkeit zwischen dem Kellnern in Mutters Café und der Arbeit beim Fernsehen? «In der Gastronomie wie beim TV laufen saumäßig viele Deppen rum.» Übrigens geht es Daniela Katzenberger wie vielen anderen Leuten auch. Wenn sie sich selbst sieht, schaltet sie den Fernseher auf stumm, weil ihre Stimme nervt.

Die Katze und ihr Vorbau: Aus den «Granatsplittern» von früher sind mittels Chirurgie «echte Bomben» geworden, auch dank des Fernsehens: «Da ich auf die sechstausend Euro Operationskosten bis kurz vor dem Sankt-Nimmerleinstag hätte sparen müssen, hatte ich mir vorgenommen, ein TV-Team mit in den OP zu nehmen.» Neue Namen für ihre Brüste mussten her: Früher noch Mausi und Fausti heißt Daniela Katzenbergers Oberweite heute, wie sollte es anders sein, Katzi und Bergi.

Die Katze träumt von Christian Rach: Ihr erster fester Freund hieß Michael. Sie war 13, er 15 Jahre alt. Mit ihm rauchte sie ihren ersten und letzten Joint und hatte das erste Mal Sex. «Ich bin kein Girl für eine Nacht - ich bin eine fürs ganze Leben.» Deshalb ist sie bisher auch mit einer Handvoll Freunden ausgekommen. Ihr letzter, Sergej, stellte sie vor die Wahl: Fernsehen oder ich? Und schwupps, hatte er die Katze los. Schönlinge wie George Clooney oder Markus Lanz kommen Daniela Katzenberger übrigens nicht ins Bett. Restauranttester Christian Rach wäre da schon eher ihr Fall. Ein Kartenleger habe ihr vorausgesagt, dass sie in diesem Jahr ihren Traummann findet. Nur leider glaubt sie nicht ans Kartenlegen.

Haben Sie sich alle Informationen über Daniela Katzenberger gemerkt? Gut, denn am Ende des Buchs gibt es einen Multiple-Choice Wissenstest.

Bestes Zitat: «Und so kennt mich auch mein Team. Als überblondierte Schminktussi mit Mannheimer Akzent und ganz lustigen Sprüchen.» (Daniela Katzenberger weiß genau, wer sie ist.)

Titel: Sei schlau, stell dich dumm
Autorin: Daniela Katzenberger
Verlag: Bastei Lübbe
232 Seiten
Preis: 9,99 Euro
Veröffentlichungstermin: 14. Oktober 2011

wam/news.de

Leserkommentare (6) Jetzt Artikel kommentieren
  • mike
  • Kommentar 6
  • 16.10.2011 15:22

ich gehör zu den katzenbergerfans und schau sie mir seit 2006 an ,ich hätte mir niemals gedacht dass sie es so weit bringt ..... als sie noch an der villa von playboy anklopfte sie ist sexy mir wichtig u.lustig noch wichtiger!!! lg

Kommentar melden
  • Nobody is perfect
  • Kommentar 5
  • 16.10.2011 00:34
Antwort auf Kommentar 3

Ich bin ja wirklich kein Fan von Katze, und jedesmal wenn sie auf der Flimmerkiste erscheint schalte ich um, jedoch muss ich Ihr neidlos zugestehen das Sie sich auf die Inteligenz Ihrer Mitbürger in diesem Land perfekt eingeschossen hat, insofern muss ich dem Kommentar 1 unbedingt beipflichten. Und bezüglich deiner Aussage mit Kultivierten und schlauen und schönen Menschen, möchte ich dir nahelegen das egal wohin du Auswandern würdest, unser Kontinent (Europa) ist Gott seidank vollgespickt davon.

Kommentar melden
  • es reicht
  • Kommentar 4
  • 14.10.2011 18:00
Antwort auf Kommentar 3

Ist ja nicht von der Hand zu weisen das mit viel Blödheit eine Menge Geld verdient werden kann ! Der Nenner stimmt doch. Aber immer noch besser als wenn sie harzen würde und der Allgemeinheit zur Last fallen. Waldemar hat vollkommen recht ! 7 Mio.Harzer 3 Mio.A.l. und 2Mio.offene Stellen sollten wirklich zu denken geben. Zu viele haben sich da gut eingerichtet und der blöde Rest bezahlt bis er schwarz wird, wohlgemerkt die bis zur Beitragsbemessungsgrenze ! da hört die Solidarität nämlich auf !Wer die Wahrheut sagt muss doch nicht auswandern, die sind eher zu gebrauchen als Profallas.

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig