Gamescom 2011 Köln total verspielt

Von news.de-Redakteurin Mandy Hannemann, Köln
Köln im Ausnahmezustand: Vier Tage steckt die Rhein-Metropole im Spielefieber. Denn zum dritten Mal wird die Stadt dank der Gamescom zur internationalen Pilgerstätte für Gamer, Publisher, Entwickler und Medien. Wie Sie dabei sein können, verrät news.de.

Gamescom Hallenplan

Kernschmelze bei den Konsolen und PCs? Bei manchem Gerät dürfte der Totalausfall durchaus möglich sein, selbst wenn diese in vier Tagen Gamescom nicht rund um die Uhr in Betrieb sind. Doch nachdem die Messe im vergangenen Jahr mehr als 250.000 Besucher zählte, ist auch in diesem Jahr mit einem Besucheransturm zu rechnen. Und die meisten Gäste, die nach Köln kommen, wollen die Neuheiten der Spielebranche nicht nur sehen, sondern sie möglichst selbst ausprobieren.  

Mehr als 500 Aussteller präsentieren sich laut Veranstalter Koelnmesse in diesem Jahr auf der Gamescom - auch aus dem Partnerland Großbritannien. Publisher aus fast 40 Ländern sind vertreten. Darunter natürlich die bekanntesten Branchenvertreter wie Nintendo, Ubisoft, 2k Games, Sega, Konami, Codemasters und THQ.

Gamescom 2011
Das wird in Köln gezockt

Doch nicht nur in der Entertainment Area des Messegeländes - den Hallen 6 bis 10 - können sich die Besucher vier Tage lang spielerisch tummeln. Wie schon in den Jahren zuvor wird Kölns Innenstadt mit dem Gamescom Festival und diversen Bands zur abendlichen Partymeile.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Wer sich die Neuheiten an den Ständen der großen Publisher anschauen will, muss vor allem Geduld mitbringen. Dort bilden sich alljährlich lange Warteschlagen. Wer seine Lieblingsspiele nicht verpassen will, sollte sich vorab anhand der Öffnungszeiten einen Plan zurecht legen, wann welcher Stand aufgesucht wird. Die Entertainment Area - in Halle 6 bis 10 - ist wie folgt offen:

Gamescom
Wir wollen doch nur spielen!
Video: news.de
 Donnerstag, 18. August  10 bis 20 Uhr
 Freitag, 19. August  10 bis 20 Uhr
 Samstag, 20. August  9 bis 20 Uhr
 Sonntag, 21. August  9 bis 18 Uhr

 Eintrittskarten für die Gamescom werden - wie im vergangenen Jahr - zu diesen Preisen angeboten:

  Vorverkauf Tageskasse
TageskarteDonnerstag/Freitag 10 Euro 12,50 Euro
TageskarteSamstag/Sonntag 13,50 Euro 15 Euro

Tageskarte ermäßigt **Donnerstag/Freitag

Gamescom
Gamescom auf Rekordkurs
Video: dapd
6 Euro 8 Euro
Tageskarte ermäßigt **Samstag/Sonntag 9 Euro 12,50 Euro
Dauerkarte 29 Euro 31 Euro
Tageskarte Kind (7 bis 12 Jahre) - 5,50 Euro
Tageskarte Eltern (Erwachsene inBegleitung ihrer Kinder von 7 bis 17 Jahrenmit eigener Eintrittskarte) - 10 Euro

Familienticket (zwei Erwachsene mitmaximal drei Kindern bis 17 Jahre;nur Sonntag)

- 20 Euro
Abendkarte - 6,50 Euro
** Ermäßigung gibt es für Schüler, Studenten, Auszubildende,Rentner, Senioren ab 65 Jahre sowie Schwerbehinderte.Dies ist nachzuweisen.

Kinder ab zehn Jahren dürfen ohne Begleitung der Eltern die Gamescom besuchen. Alle Besucher müssen ein Altersbändchen tragen, um Zutritt zu den Präsentationen an den Messeständen zu erhalten. Das soll sicherstellen, dass junge Besucher nur sehen können, was ihrem Alter entspricht.

Die Bändchen entsprechen der Altersklassifizierung der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle und sind für die Altersstufen ab zwölf Jahre (grün), ab 16 Jahre (blau) und ab 18 Jahre (rot) vor den Messehallen, in den Eingangsbereichen, auf dem Messeboulevard und an den Service- und Infostellen in den Halle erhältlich.

Hunde sind auf der Messe nicht gestattet.

Anreise

Innerhalb des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg und des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr gelten die Tickets zur Gamescom als Fahrausweis für alle öffentlichen Verkehrsmittel. Allerdings nur, wenn die Ticketinhaber mit einem Lichtbildausweis ihre Identität belegen können - beispielsweise mit Personal- oder Schülerausweis.

Am günstigsten zu erreichen ist das Messegelände per Bahn. Denn viele Züge halten direkt vor der Haustür - am Messebahnhof Köln/Deutz. Wer keine Direktverbindung findet, kann bis Köln Hauptbahnhof anreisen und dann in eine S- oder Regionalbahn umsteigen, die bis zum Messebahnhof kaum mehr als zwei Minuten braucht. Nach fünf zusätzlichen Gehminuten stehen die Besucher bereits auf dem Messegelände.

Autofahrer orientieren sich auf den Autobahnen rund um Köln an den Hinweisen mit der Aufschrift «Koelnmesse». Am Messegelände selbst stehen 14.500 Parkplätze zur Verfügung. Achtung: Kölns Innenstadt ist eine Umweltzone, wer keine Plakette hat, muss den Bereich umfahren.

Per Flieger ist Köln am besten über den Flughafen Köln/Bonn zu erreichen. Von dort geht es weiter mit dem Zug, das dauert etwa eine Viertelstunde. Bis zu einer Stunde Bahnfahrt muss einkalkulieren, wer in Düsseldorf oder Frankfurt am Main landet.

Lesen Sie dazu, was der Spieler auf der Gamescom erwarten darf. 

Sehen Sie dazu auch den news.de-Videokommentar.

som/sca/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
Umfrage
Hier an weiteren Umfragen teilnehmen!
Gamer-Vorlieben
WELCHES GENRE SPIELEN SIE AM LIEBSTEN?

Umfrage
Hier an weiteren Umfragen teilnehmen!
Gaming-Hardware
WELCHE IST DIE BESTE KONSOLE?

news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige