Musik Jan Delay hat «Bock auf etwas Neues»

Der Musiker Jan Delay hat nach seiner Disco-Ära wieder «Bock auf etwas Neues»: Der Hamburger arbeitet parallel an einem neuen Album mit dem Hip-Hop-Trio Beginner und an einer Rock-Platte.

Jan Delay hat «Bock auf etwas Neues» (Foto)
Jan Delay hat «Bock auf etwas Neues» Bild: dpa

Hamburg (dpa) - Der Musiker Jan Delay hat nach seiner Disco-Ära wieder «Bock auf etwas Neues»: Der Hamburger arbeitet parallel an einem neuen Album mit dem Hip-Hop-Trio Beginner und an einer Rock-Platte.

«Mal sehen, was zuerst fertig wird, aber beides wird passieren und beides macht riesig Spaß», sagte der 34-Jährige am Dienstag in Hamburg. Er könne verstehen, wenn manche Fans diese Musik nicht von ihm hören wollten. «Aber ich mache das ja nicht für die Leute, ich will das ja haben. Außerdem lag ich in den letzten Jahren nicht so daneben, wenn ich etwas richtig gefeiert habe, dass das dann auch ein paar Andere gut fanden.» Er habe aber Respekt davor, wenn jemand das nicht so sehe. «Wenn ich jetzt 15 wäre und mein Rap-Funk-Reggae-Typ, den ich über alles liebe, auf einmal Rock macht - was ich mit 15 gehasst habe -, dann würde ich auch die Welt nicht mehr verstehen.»

Mit dem Beginner-Trio tritt Delay im September in Berlin auf. Zuvor gibt er beim «Hamburger Kultursommer» auf der Trabrennbahn in Bahrenfeld ein Open-Air-Konzert - der Abschied von der «Disko No. 1»-Ära. «Das wird die große Rutsche, das große Danke», kündigte er die Show am 17. August in seiner Heimatstadt an. Es sei die Gelegenheit «kollektiv den Anzügen Tschüss zu sagen». Was jedoch nicht ausschließe, dass der «Chefstyler» und seine Musiker nicht auch künftig mal Anzug und Hut tragen würden.

Auch als Rockmusiker will der gebürtige Jan Phillip Eißfeldt aber weiterhin unter seinem bewährten Künstlernamen auftreten. «Da Jan Delay nach einer Reggae-Platte so etwas wie eine Funk-Platte versucht hat zu machen, kann er jetzt auch unter dem Namen eine Rock-Platte machen.»

Mit seinen Beginner-Kollegen war Delay auch in den vergangenen Jahren unterwegs - «nur halt unter dem Radar». «Für mich ist es ein Fest, endlich wieder nur zwei Plattenspieler und zwei Mikrofone zu haben und den Leuten mal zu zeigen, was eine Hip-Hop-Show ist», meinte Delay. «Dadurch, dass jeder MC Hans und MC Franz mit einer Band unterwegs ist, hab ich auch Angst, dass die Leute vergessen, was 'ne geile Hip-Hop-Show ausmacht.»

Mit seiner Funk-Band Disko No. 1 wird er indessen auch für die Rock-Platte zusammenarbeiten - «das wird dann immer noch schwarz». Delay: «Schöne weiße Rockmusik, zu der aber trotzdem Mädchen noch tanzen wollen - das ist das Geheimnis. Ich will nicht so ein Gittarrensoli-Metallica-Zeug.»

Jan Delay

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig