Fernsehen Doppel-Duell bei Raabs «Wok WM» auf ProSieben

Doppel-Duell bei Raabs «Wok WM» auf ProSieben (Foto)
Doppel-Duell bei Raabs «Wok WM» auf ProSieben Bild: dpa

Stefan Raab hat sich einiges einfallen lassen im Quotenkampf gegen die übermächtige RTL-Suche nach dem «Superstar».

Berlin (dpa) - Stefan Raab hat sich einiges einfallen lassen im Quotenkampf gegen die übermächtige RTL-Suche nach dem «Superstar».

Wenn er heute (20.15 Uhr) zum neunten Mal mit anderen waghalsigen Prominenten in Asia-Kochtöpfen eine Eisrinne hinabjagt, dann bietet er zwei besondere Duelle auf - sowohl auf der Olympia-Eisbahn Innsbruck-Igls im Rahmen seines ProSieben-Spaßwettbewerbs «TV total Wok WM 2011» als auch nebenan auf der Showbühne.

Die bei RTL zu Bekanntheit gelangten Möchtegern-Dschungelstars Sarah Knappik und Jay Khan dürfen sich nach ihren gegenseitigen Anzickereien nun im Wok miteinander messen. In der Vierer-Konkurrenz schlittert die ehemalige «Topmodel»-Kandidatin zusammen mit Ex-«Topmodel»-Juror Rolf «Rolfe» Scheider, Fernseh-Richter Alexander Hold und MTV-Moderatorin Palina Rojinski den Eiskanal herunter; der frühere US5-Sänger geht mit dem ersten RTL-«Superstar»-Gewinner Alexander Klaws, Schauspielerin Tanja Wenzel und Bassist Evil Jared von der Bloodhound Gang ins Rennen.

Mit der «Medaillenvergabe» der von Raab gegründeten «World Wok Union» (WWU) dürften wohl beide Teams nichts zu tun haben. Hier hofft der amtierende «Weltmeister» - der «Wok TV total» um Stefan Raab - auf eine erfolgreiche Titelverteidigung. Allerdings wird ihm der Sportler-Wok, der bei der komplett durchgesponserten Veranstaltung natürlich einen Produktnamen trägt, schwere Konkurrenz machen: Die Bob- und Rodel-Spitzenathleten Christoph Langen, Manuel Machata, Sandra Kiriasis und Tatjana Hüfner gelten als heiße Titelanwärter. In der Einer-Konkurrenz dürften sowohl der selbst ernannte «Raabinator» als auch der Extremsportler Joey Kelly kaum an Rodellegende und «Wok-Weltmeister» Georg Hackl - Kampfname «Wokl-Schorsch» - vorbeikommen.

Auf der Showbühne kommt es zwei Monate vor dem Eurovisions-Finale (14. Mai in Düsseldorf) zum vorgezogenen Grand-Prix-Duell zwischen Deutschland und Österreich. Titelverteidigerin Lena trifft mit ihrem Wettbewerbslied «Taken By A Stranger» auf die österreichische Eurovisions-Hoffnung Nadine Beiler, die ihren Grand-Prix-Song «The Secret Is Love» präsentiert. Außerdem sind Nena und der US-Rapper FloRida mit dabei.

Bei aller Show nimmt «WWU-Präsident» Raab den Spaß aber doch irgendwie ernst und zieht das Ganze wieder wie ein echtes sportliches Event auf: Freitagmittag (12.15 Uhr) gibt es eine Pressekonferenz, die natürlich - in Manier der Fußballnationalmannschaft - live übertragen wird, im Internet unter www.prosieben.de und www.tvtotal.de. Am Abend gibt es ab 23.00 Uhr das zweistündige Qualifying - live und mit den Showacts Selig und Sunrise Avenue.

Der Wettbewerb selbst steht am Samstagabend mit vier Stunden im Programm. Matthias Opdenhövel darf wieder als Moderator durch die Veranstaltung führen, Sonya Kraus empfängt die Wok-Piloten traditionell im Ziel. Neu dabei ist die Innsbruckerin Mirjam Weichselbraun, die Interviews und Eindrücke am Start der 1270 Meter langen Eisbahn sammelt.

«Wok WM»

news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig