Bon Jovi Wie Perlen an einer Kette

Bon Jovi legen ihr zweites Greatest Hits-Album vor und packen als Kaufanreiz zwei neue Songs dazu. Insgesamt findet sich ein gelungener Querschnitt des bisherigen Schaffens der Band auf der Platte.

Bon Jovi (Foto)
Mit ihrem neuen Greatest Hits Album wollen die Herren aus New Jersey ihre Fans verzücken. Bild: Universal/David Bergmann

Mit Crossroads haben Bon Jovi bereits 1994 ein Best Of-Album zusammengestellt, das einen Einblick in die damalige musikalische Vergangenheit der Band aus New Jersey gewährte. Seitdem ist zugegebnermaßen viel Wasser den ewigen Fluss des Musikbusiness heruntergeflossen. Bon Jovi gibt es immernoch und die Jungs, pardon, Herren um Sänger und Frontmann Jon Bon hielten die Zeit für reif ein zweites Mal ihr bisheriges Schaffen auf einen Silberling zu pressen.

Entstanden ist eine Platte mit 14 der größten und beliebtesten Hits der vierköpfigen Rockcombo. Glaubt man der Plattenfirma, so ist das vorliegende Album jedoch keine Ansammlung von Greatetst Hits, sondern eine Zeitreise, auf die Bon Jovi ihre zahlreichen Fans netterweise mitnehmen wollen. Blöd nur, das echte Fans vermutlich sowieso alle Alben der Band besitzen und so praktisch täglich ihre eigene kleine Zeitreise machen könnten.

Darum finden sich als Kaufanreiz auch zwei neue Songs auf der Platte, die noch nicht erschienen sind. Sie tragen die Titel No Apologies und What Do You Got? und reihen sich naht- und reibungslos in bereits vorhandene Stücke ein. Bon Jovi sind sich also treu geblieben und haben mit What Do You Got? sogar mal wieder eine richtig nette Rockballade geschrieben.

Dennoch schmälert dieser Umstand natürlich nicht das nunmehr 30-jährige musikalische Werk der Band. Gerade in den 1990ern haben sie die Musiklandschaft maßgeblich geprägt und beeinflusst und mit Hits wie Always, Bed Of Roses oder auch It's my Life Millionen Fanherzen im Sturm erobert.

Als diese Songs und auch Titel aus den Anfängen der Band in den 1980er Jahren reihen sich wie kleine Perlen einer Kette auf dem Album aneinander. Für Fans vielelicht nicht unbedingt ein Muss, für Menschen, die Jon Bon und seine Mannen mögen, eine schöne Best-of-Platte zum Gernhören.

Interpret: Bon Jovi
Titel: Greatest Hits
Label: Universal
Erscheinungstermin: 29. Oktober 2010
 

car/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig