YouTube Lady Gaga schafft eine Milliarde Abrufe

Lady Gaga schafft eine Milliarde YouTube-Abrufe (Foto)
Lady Gaga ist die Königin von YouTube. Bild: dpa

Schallmauer durchbrochen: Die exzentrische Pop-Künstlerin Lady Gaga hat mehr als eine Milliarde Abrufe auf der Video-Plattform gesammelt. Deutsche Fans schauen derweil in die Röhre und müssen auf andere Angebote ausweichen.

Jeder sechste Mensch der Erde hat, rein statistisch, schon mal ein Video von Lady Gaga auf der Internetplattform YouTube aufgerufen. Am Sonntag sei von ihr das milliardste Video auf YouTube gesehen worden, teilte die Sängerin über den Kurznachrichtendienst Twitter mit.

«Wenn wir zusammenhalten, können wir alles erreichen», schrieb die 24-Jährige (Paparazzi, Alejandro). «Ich ernenne Euch zu den Königen und Königinnen von YouTube. Haltet zusammen!». Derzeit wird auf ihrem offiziellen YouTube-Kanal die Zahl der Besucher mit 1.002.943.389 angegeben. Die Videos sind jedoch hierzulande nicht abrufbar, da derzeit ein Rechtsstreit zwischen YouTube und der Rechtverwertungsgesellschaft Gema schwelt und einer der beiden Streithähne eine Sperrung für deutsche Nutzer veranlasst hat.

VMA-Style
Fleischig und schrill

Lady Gaga hatte sich ein Rennen mit Justin Bieber geliefert. Bieber war durch YouTube-Videos erst bekanntgeworden, heute ist der 16-Jährige ein Weltstar. Auch er dürfte in Kürze die Milliardengrenze erreichen. Ein Trost bleibt dem Kanadier: Lady Gaga wurde in den letzten Tagen 1,6 Millionen Mal pro Tag abgerufen. Bieber brachte es zuletzt auf mehr als das Doppelte. Bezeichnenderweise sind auch Biebers Videos derzeit nicht in von Deutschland aus abrufbar. Der dritte Platz geht übrigens an Michael Jackson mit etwa 600 Millionen Abrufen am Tag.

Clip-Tipp
Kinderchor singt Lady Gaga
Video: YouTube.com

Clip-Tipp
Mehr Sicherheit durch Lady Gaga
Video: Clipfish

ruk/wam/news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige