«Mord ist ihr Hobby» Krimi-Ikone auf Pausenfüllermission

«Mord ist ihr Hobby» (Foto)
Richtig erkannt: Jessica Fletcher ist zurück. Die Krimi-Ikone wechselt vom Fernseher auf den PC. Bild: Prime Games

Von news.de-Redakteurin Mandy Hannemann
Jessica Fletcher macht Pause von ihrer Rente. Die Fernsehschnüfflerin darf wieder Mörder jagen. Diesmal allerdings tauscht sie den Fernseher mit dem PC-Bildschirm - und die Hochspannung mit Pausenfüller-Krimis.

Unter den Krimi-Fans ist Jessica Fletcher alias Angela Lansbury mindestens ebenso sehr Kult wie Matlock. Die geschauspielerte Krimi-Schriftstellerin hatte allein schon deshalb ihre Fangemeinde, weil sie einige der wenigen Frauen unter den Schnüfflern war.

Nachdem die Serie von den Mattscheiben fast gänzlich verschwunden ist - mit Ausnahme bei jenen, die sich die DVD-Sammlung ins heimische Regal gestellt haben -, erlebt die detektivisch veranlagte Autorin ein Revival und reiht sich bei den digitalen Spürnasen ein.

14 Jahre nachdem die letzte Klappe der Serie in den USA fiel, steht das Suchbildspiel Mord ist ihr Hobby in den Startlöchern. Und das ist nicht nur PC-, sondern auch Mac-tauglich. Doch das reicht freilich nicht, um die Fans guten Spürsinns wirklich um den Finger zu wickeln.

«Mord ist ihr Hobby»
Bildsüchtige Schnüfflerin

Deshalb gibt es fünf Fälle, die aufgeklärt werden müssen. Allerdings darf der Spieler nicht selbst wählen, welcher zuerst unter die kriminalistische Lupe genommen wird. Denn im Spiel wird ein neuer Fall erst freigeschaltet, wenn ein vorangegangener gelöst wurde. Dafür aber gibt es ein bisschen Herausforderung - zumindest für jene Spieler, die den Zeitmodus wählen. Denen, die sich lieber beim Spielen entspannen, empfiehlt sich der Spaßmodus.

Pausenentspannung statt Herausforderung

Letztlich sind aber beide Varianten eher etwas für die längere Kaffeepause. Denn die Ermittlungen beschränken sich für den Spieler darauf, die Dialoge zwischen Jessica und ihren Mitstreitern zu verfolgen und Gegenstände zu finden, die auf den einzelnen Bildern versteckt sind. Dabei hilft eine Notizleiste mit Worten, die zunächst nur bruchstückhaft vorhanden sind. Wer allerdings die Buchstaben im Bild anklickt, hat schon mal einen großen Vorsprung gewonnen - und damit auch Zeit. Die wiederum ist mit jeweils 20 Minuten aber auch so ausreichend vorhanden, dass selbst Kinder keine Probleme haben, alle Gegenstände zu finden.

Von echter Herausforderung ist das Denkspiel also nicht. Zumal genug Hilfsmittel aufgefahren werden und Gegenstände nach Point-and-Click-Manier genutzt werden können. Ist ein Suchbild fehlerfrei gelöst, kombiniert Jessica in bester Manier die Fakten gemeinsam mit dem Sheriff.

Mag das Spiel auf den ersten Blick tatsächlich nur danach aussehen, dass es um ein virtuelles Versteckspiel geht, stimmt das letztlich nicht ganz. Denn ein wenig Knobelei braucht es schon - und Kombinationsgabe. Etwa wenn es im Fall Ein tödlicher Fang darum geht, jedem Fischer die korrekte Boje zuzuordnen.

Punkten will das Spiel mit einer gewissen Detailnähe zur Serie. Doch was bei der Musik unzweifelhaft Wiedererkennungswert hat, gelingt optisch nicht ganz. Dafür wirken die Oberflächen des Computer-Cabbot-Cove einfach zu glatt.

Technisches Leichtgewicht

Trotzdem überrascht der Unterhaltungskrimi: Jessicas Dialoge sind vertont. Zwar nur auf Englisch, aber immerhin gibt es Untertitel. Und geht die Lust am Spielen einmal aus, muss beim nächsten Spielstart nicht wieder von vorn ermittelt werden. Beim Verlassen eines nicht abgeschlossenen Suchbildes, kann der aktuelle Spielstand gespeichert werden. So kann Jessica ihre Spürnase auch nach längerer Unterbrechung wieder ausreizen. Das einzige Problem dabei: Wer länger nicht spielt, vergisst recht schnell die Rahmenhandlung.

Technisch - und das liegt auch am Inhalt - gehört das Spiel zu den wenig aufwändigen. Ältere PCs haben deshalb keine Probleme, die Suchbild-Schnüfflerei wiederzugeben. Vorausgesetzt, die Grafikkarte ist 3D-fähig. Gleiches gilt für Laptops. Wer Mord ist ihr Hobby auf dem Mac spielen will, muss allerdings über ein Gerät der neueren Generation verfügen. Nur Intel-Macs sind in der Lage das Spiel wiederzugeben.

Fazit: Echtes Krimiflair will trotz aller guten Dialoge im Spiel nicht aufkommen. Dazu fehlt einfach eine gekonnte Umsetzung des Spannungsmoments. Zudem hat es keine Auswirkungen, wenn zusätzliche Tipps im Spiel genutzt werden. Das geschieht nur, wenn Aufgaben gänzlich übersprungen werden. Doch das hindert nicht daran, den Fall zu lösen.

Die Herausforderung fällt daher relativ niedrig aus. Echte Mord ist ihr Hobby-Fans werden daran wenig Spaß haben. Als Pausenfüller ist das Spiel aber tauglich. 

Titel: Mord ist ihr Hobby
Genre: Denkspiel
Publisher: Prime Games
Entwickler: Legacy Interactive
Preis: zirka 20 Euro
Sprache: Deutsch
USK: freigegeben ab 0 Jahren
Altersempfehlung der Redaktion: ab 9 Jahren
Plattform: PC/Mac
Veröffentlichungsdatum: April 2010

news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig