Alternative Konsole Pandora in der Hosentasche

Pandora_model_rendering.jpg (Foto)
So sieht sie aus, die mobile Spielekonsole der anderen Art. Bild: openpandora (Montage)

Von news.de-Redakteur Karsten Busch
Sonys Playstation Portable, Nintendo DS und iPhone sind im Direktvergleich lahme Enten und können auch nicht mit ähnlichen technischen Möglichkeiten aufwarten: Die alternative Hosentaschen-Spielekonsole Pandora kommt.

Die Entwickler brachten die aktuelle Kleinserie von fast 4000 Geräten ohne Konzern im Rücken auf den Markt (Preis: um 300 Euro). Dabei wurden auch Wünsche und Vorschläge der Konsolenfans im Internet berücksichtigt. Und: Jeder ist berechtigt, Spiele und Programme für die alternative Konsole zu entwickeln, ohne Knebelverträge oder Gängelung durch den Hersteller. Dafür steht der Name des gesamten Projekts: Open Pandora. Dazu gehört natürlich auch, dass im Hintergrund ein Linux-Betriebssystem läuft.

Im Elektronikladen um die Ecke ist die Box noch nicht zu kaufen. Die ersten Geräte der Vorserie waren vorbestellt und sind in den wenigen Spezial-Onlineläden schon längst ausverkauft. Noch ist es auch zu früh für den Massenmarkt, die Entwickler feilen noch an der kleinen Box und sie ist derzeit vor allem für Linux-Fans und und Interessierte an offenen Konsolenkonzepten tauglich. Dennoch sollen die Bedienung und Bestückung mit Spielen auch für Normalnutzer ganz einfach möglich sein. Die wissen bislang nur noch nichts von der Pandora - direkte Werbung und eindrucksvolle Spieletitel als Zugpferd sind momentan noch kein Thema.

Klingt alles nicht so traumhaft wie die Nintendo-, Apple- oder Sonywelt? Das mag sein, doch der Eintritt der Pandora in den Massenmarkt muss nicht in einem Mauerblümchendasein enden, wie es die derzeit vorhandenen Linux-Geräte pflegen. Denn die Pandora wartet nicht nur mit ordentlicher Ausstattung und durchdachtem Design auf, die sie schon jetzt zu einer Art Mini-PC macht. Sondern sie könnte ebenso vom Open-Source-Konzept und der wachsenden Fangemeinde profitieren, wie es der Firefox-Browser oder die Bürosoftware Open Office tun.

Näheres zum Leistungvermögen der Konsole, zum Stand der Entwicklung und dazu eine Liste der Onlineshops, wenn die Neuauflage erscheint – all das steht auf openpandora.de

ped/news.de

Leserkommentare (2) Jetzt Artikel kommentieren
  • Marquez19Tonya
  • Kommentar 2
  • 09.04.2010 16:20

I guess that to receive the credit loans from banks you should have a good reason. But, once I've got a collateral loan, just because I wanted to buy a car.

Kommentar melden
  • Hasq
  • Kommentar 1
  • 30.11.2009 18:59

Sehr geiles Gerät!

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig