Glosse Sammler-Ich und die Zahlen

Buecherturm (Foto)
news.de-Redakteurin Katharina Peter ist verzweifelt. So viele Bücher auf der Messe - und nicht genügend Billy-Regale. Bild: news.de

Von news.de-Redakteurin Katharina Peter
Berge von Büchern. Nur fünf S-Bahn-Minuten entfernt. So viele spannende Schriftsteller. So viele aufgeregte Bücherwürmer. Die Buchmesse könnte für news.de-Redakteurin Katharina Peter das Paradies sein. Wenn da nicht die verflixten Zahlen wären.

Ich gehe nicht zur Leipziger Buchmesse. Und das hat auch einen guten Grund. Ich kann in keinen Bücherladen mit Geld in der Tasche hineingehen, ohne nicht anschließend pleite und mit Unmengen an Buchstaben-Nachschub wieder herauszukommen. Auch wenn im Kühlschrank gähnende Leere herrscht – für neue Geschichten ist immer Geld da.

Aber man überlege sich das: Auf der Messe werden 25.000 Neuerscheinungen von 2100 Ausstellern an 900 Ständen präsentiert. Die Fächer in meinem Ikea-Billy-Regal sind 75 Zentimeter breit. Das sind sechs Fächer pro Billy, macht – hmmm – 4,5 Meter Stauraum in jedem Regal.

Wenn ich mal ganz optimistisch annehme, dass ein Buch durchschnittlich eine Dicke von drei Zentimetern hat, und bei meinem Glück ist das garantiert nicht so und die Autoren, die in diesem Jahr ausstellen, konnten sich nicht zusammenreißen und haben dicke Wälzer rausgehauen, dabei wissen wir doch alle, in der Kürze liegt die Würze und überhaupt habe ich doch gar keine Zeit, so viele Seiten und so lange Sätze mit so vielen Buchstaben zu lesen.

Wo war ich? Ach ja. Drei Zentimeter Dicke durchschnittlich. Sollte ich tatsächlich die Selbstdisziplin besitzen, von jeder Neuerscheinung nur ein Exemplar zu kaufen, schließlich kann man Bücher ja auch noch irgendwann einmal verschenken, dann macht das eine Bücherreihe von 750 Metern. 166 Billy-Regale. Oder, nein, lieber 170 Billys. Noch besser 180. Ein Regal kostet 65 Euro. Das sind 11.700 Euro. Benzin für die Fahrt zu Ikea und den Lieferpreis nicht eingerechnet.

Die Wohnung kann nur schäbige 70 Quadratmeter aufweisen. Vier Quadratmeter für das Bett, etwa zwei für Toilette, Dusche und Waschbecken und in der Küche sind auch schon drei Quadratmeter belegt. Da bliebe ein Umzug gar nicht aus. 313,48 Euro für einen kleinen Lkw der oberen Mittelklasse für drei Tage. An die Hackepeterbrötchen für die Umzugshelfer will ich gar nicht denken. Genau deshalb gehe ich nicht zur Leipziger Buchmesse.

ruk

Leserkommentare (2) Jetzt Artikel kommentieren
  • Kommentar 2
  • 13.03.2009 18:14

Hinweis: Der Kommentar von MariaF wurde wegen Verstoßes gegen die Netiquette gelöscht.

Kommentar melden
  • Kommentar 1
  • 13.03.2009 15:00

Sie sprechen mir aus der Seele! Erst kürzlich bin ich mit einem riesen Stapel Bücher umgezogen und es hat natürlich nicht alles in den Transporter gepasst... Aber auf www.tamundo.de habe andere getroffen die ein ähnliches Problem mit dieser Art von Selbstdisziplin haben... und bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich doch fahre, dann muss eine warme Mahlzeit am wochenende eben ausreichen ;)

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig