Games Convention Neue Runde im Kampf Leipzig gegen Köln

Games Convention (Foto)
Wie geht es mit der Leipziger Games Convention weiter? Bild: ddp

Von news.de-Redakteurin Mandy Hannemann
Wie geht es mit der Games Convention weiter? Diese Frage ist noch ungeklärt, nachdem mit dem Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware alle großen Publisher zur Gamescom in Köln abwanderten. Leipzig will nun Licht ins Dunkel bringen.

In einer Pressekonferenz will die Leipziger Messe als Veranstalter heute das neue Konzept für die große Videospielemesse vorstellen. Von der ist zurzeit nicht viel mehr als ein bekannter Name übrig, der aber in den vergangenen sieben Jahren weltweit für virtuellen Spielspaß stand. Partner und Aussteller sollen ebenfalls vor Ort sein, um über den Stand der Vorbereitungen zu berichten.

Optimistisch heißt es in der Ankündigung: «Internationale und nationale Trends, Markttendenzen und jede Menge neue Spielideen werden auch die Games Convention 2009 bestimmen.»

Gegenwind gibt es vom Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU). «Wir erwarten, dass man vom bekannten Konzept Abstand nimmt und eventuell eine neue Richtung einschlägt. Etwa hin zu den Online- und BrowsergamesWebbasierte Spiele. Das heißt, eine Installation von Software auf der eigenen Spieleplattform ist nicht notwendig. , die immer schon Bestandteil der Games Convention waren», sagte BIU-Geschäftsführer Olaf Wolters gegenüber news.de. Denkbar sei auch eine Konzentration auf den Business-to-Business-Bereich.

Dass die Leipziger Convention auch künftig ein Publikumsmagnet sein könnte, davon geht Wolters nicht aus: «Die GC wird keine Konkurrenzveranstaltung zur Gamescom sein.»

Fakt bleibt: Ganz fair war der Entschluss nicht, die Gamescom zur gleichen Zeit zu starten wie die Games Convention, nämlich vom 19. bis 23. August. Insbesondere da ursprünglich ein späterer Termin festgelegt war. Das will Wolters so aber nicht stehen lassen: «Wir hatten den Septembertermin ursprünglich festgesetzt, weil wir Südeuropa stärker einbinden wollten. Dagegen hat sich allerdings der deutsche Handel ausgesprochen, deshalb blieben wir beim gewohnten Termin. Mit der Games Convention hat das überhaupt nichts zu tun.» Er geht stattdessen davon aus, dass die Leipziger heute einen neuen Termin für ihre Messe bekannt geben werden.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig