20.05.2019, 15.36 Uhr

Digitale Nomaden: Jobsuche 2.0 - Großraumbüro oder ein Job unter Palmen?

Ist es heute noch notwendig an einem festen Arbeitsplatz in stickiger Atmosphäre mit nervigem Chef im Nacken zu arbeiten? Haben Sie das Zeug dazu, einfach zu packen und ein digitaler Nomade zu werden?

Digitale Nomaden arbeiten überall. Nur nicht im Büro. Bild: picture alliance / Jens Kalaene/dpa

Arbeiten mit Laptop und Cocktail am Strand? Weg vom langweiligen Büro-Job? Digitale Nomaden arbeiten von überall auf der Welt. Sie sind unabhängig, frei und reisen um die ganze Welt. Erfahren Sie hier, ob Sie das Zeug zum digitalen Nomaden haben.

Was sind digitale Nomaden?

Ein digitaler Nomade (auch Internet-Nomade oder Büro-Nomade genannt), ist Arbeitnehmer oder Unternehmer, der fast oder ausschließlich online arbeitet und für seine Arbeiten nur einen Computer und eine funktionierende W-LAN-Verbindung benötigt. Gerade bei jungen Leuten wird diese Art zu arbeiten immer beliebter. So können Arbeit und Reisen hervorragend miteinander verbunden werden. Man könnte sagen, dass digitale Nomaden regelrecht auf dem Vormarsch sind und sich laufend verbreiten. Kein Wunder, schließlich eröffnen sich mit einem bürolosen Job unglaubliche Möglichkeiten und das Tor in die weite Welt.

Diese Jobs eignen sich für ein Leben als digitaler Nomade

Mit der Industrialisierung und der Entwicklung der Technologien gibt es inzwischen viele Jobs, für die der Gang ins Büro überflüssig wird. Einige dieser Berufe sind:

  • Online-Texter / Content-Manager: Um guten Content liefern zu können, ist vor allem Kreativität gefragt. Ein Großraumbüro in einem Hochhausgebäude weckt meistens nicht wirklich die kreativen Geister. Kein Problem! Diesen Job können Sie problemlos auch von Bali, Thailand oder den Malediven aus erledigen.
  • Virtuelle Assistenz: Warum kann der Assistent oder die Assistentin vom Chef nicht auch von zu Hause oder ihrem absoluten Wohlfühlort aus, Meetings und Aufgaben erledigen? Geschäftliche Kommunikation geht doch heute meistens sowieso viel schneller per E-Mail? Werden Sie virtueller Assistent oder virtuelle Assistentin. Und sollte Ihr Chef Sie doch noch ab und zu sehen wollen, schlagen Sie ihm doch einfach eine Skype-Konferenz vor!
  • Programmierer / Entwickler: Sie entwickeln neue Webseiten, Programme oder Apps? Wunderbar. Das alles können Sie ab heute auch ganz einfach online erledigen und nach der Arbeit eine Runde im Meer schwimmen. Herrlich!
  • Übersetzer: Sie sind ein Sprachtalent? Sie lieben das Reisen? Grandios! Diese zwei Dinge können Sie als Übersetzer und digitaler Nomade super miteinander verbinden.

Welche Voraussetzungen braucht es, um als digitaler Nomade starten zu können?

Haben Sie die Nase voll vom langweiligen Büroalltag? Möchten Sie auch frei sein und dort arbeiten, wo es Ihnen am besten gefällt? In der Ferne am Meer oder zu Hause im schönen Garten? Diese Voraussetzungen sollten Sie mitbringen, damit Sie ein Leben als digitaler Nomade starten können:

  • Einen geeigneten Job oder den Sprung in die Selbstständigkeit: Sie brauchen einen Job, den Sie auch ausschließlich online erledigen können. Haben Sie nicht? Dann sollten Sie vielleicht über eine Weiterbildung nachdenken.
  • Offenheit: Seien Sie offen und neugierig gegenüber neuen Menschen, Kulturen und Arbeitsmodellen.
  • Selbstdisziplin und Geduld: Auch in Thailand hat man nicht auf Sie gewartet! Um als digitaler Nomade erfolgreich zu sein, brauchen Sie eine gute Idee, viel Geduld und die Bereitschaft evtl. auch noch nach Sonnenuntergang an Ihren Projekten zu arbeiten.
  • Finanzielles Polster: Damit Sie sich wenigstens ein Rückflug-Ticket leisten können, wenn Ihre neue Idee ein Flop ist, sollten Sie sich eine kleine finanzielle Rücklage ansparen.

Und jetzt, Hand aufs Herz: Großraumbüro oder ein Job unter Palmen?

nm/add/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser