Von news.de-Volontärin Anne Geyer - 06.09.2016, 15.22 Uhr

Feuchtfröhliche Arbeitsstelle: Traum-Job gesucht? Werden Sie doch Gin-Trinker!

Alkoholiker werden, ist bei diesem Job garantiert nicht schwer - und irgendwie klingt es ja auch ganz verlockend: Das Leben eines professionellen Gin-Trinkers. Was es dazu braucht, erfahren Sie hier.

Ob Londons Bürgermeister Boris Johnson auch das Zeug zum Gintern hätte? Bild: dpa

Wenn Sie schon in Ihren Teenie-Tagen gerne einen über den Durst getrunken haben, neben Ihrem Bett eine Buddel Alkohol steht und Sie sich immer wieder ärgern, dass Sie zu viel Geld für die alkoholischen Genüsse im Leben ausgeben, sollten Sie jetzt ganz genau lesen. Für alle anderen ist das Stellenangebot von "I love Gin" wohl nur so eine witzige Alltagsgeschichte, die man abends seinen Freunden beim Bierchen erzählen kann.

Der professionelle Gin-Trinker sollte 18 Jahre alt sein - und Englisch sprechen

"I love Gin" sucht auf jeden Fall einen Praktikanten, einen so genannten Gintern. Man beachte die gekonnte Berufsbezeichnung. Der soll, wie nun vielleicht schon zu vermuten ist, Gin verkosten. Kann ja jeder? Nun, ein bisschen mehr ist dann schon noch zu können. Zunächst einmal ist die wichtigste Voraussetzung, dass man 18 Jahre alt ist. Zudem sollte man ein ausgezeichnetes Englisch auf Lager haben - und das auch nach ausführlichen Gin-Kostproben.

Redegewandt - Der Gintern muss seine Erfahrungen mit dem Alkohol niederschreiben

Eine einfache Verkostung ist übrigens auch nicht alles, was man machen muss. Gin-Hotspots in ganz Europa müssen bereist, Bars und Destillerien besichtigt werden. Ein Führerschein ist also Pflicht. Und dann muss man seine tollen Erlebnisse und Erfahrungen mit und wegen des Gins natürlich auch noch zu Papier bringen. Die Ergüsse werden dann auf der Website des Arbeitgebers veröffentlicht.

Nach sechs Monaten Gin trinken winkt eine Festanstellung

Wenn man sich nicht ganz dusselig anstellt, winkt dann auch noch eine Festanstellung nach sechs Monaten Sauf-Praktikum. Da sollte man ja dann auch schon eine kräftige Leber unter Beweis gestellt haben. Seine kreative Ader kann man übrigens beim Mixen von Gin mit weiteren Zutaten ausleben. Falls Sie jetzt ganz neugierig geworden sind, hier geht's zur Bewerbung.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/jko/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser