Medizinberufe im Wandel: Neue Berufsbilder im Gesundheitswesen

Die Medizinberufe wandeln sich extrem - der Arzt als Held war gestern. 
Weil wir immer älter werden, sind Gesundheitsberufe gerade in Deutschland eine Wachstumsbranche mit viel Potenzial.

Mediziner arbeiten Hand in Hand am OP-Tisch Bild: picture-alliance/ dpa/ Uwe Anspach

Das Bild des Klinikalltags mit Ärzten und Krankenschwestern, die zu ihnen voller Ehrfurcht aufsehen, hat sich grundlegend gewandelt. Heute sind Mitarbeiter im Gesundheitswesen nicht nur starkem Stress ausgesetzt, sie arbeiten in der Regel auch Hand in Hand, sonst könnte vieles gar nicht funktionieren. Diese Chef-Untergebenen-Attitüde gehört längst der Vergangenheit an. Im gleichen Maße haben sich neue Gesundheitsberufe entwickelt. Mediziner, die sich mit altersbedingten Krankheiten befassen, sind heute extrem begehrt. Daneben gibt es viele neue Berufe, die technisches Know-how mit Medizin verbinden.

«Seine Zukunft sieht weiterhin eher düster aus»
Internationale Pressestimmen zu Schumachers Erwachen
zurück Weiter

1 von 18

Hoher Bedarf an Pflegefachkräften

In den Pflegeberufen werden Alltagsbegleiter für Demenzkranke und Pflegefachkräfte mit geriatrischem Wissen stark nachgefragt. Bis zum Jahr 2020 steigt Gesundheitsvorsorge und Rehabilitation nehmen einen immer größeren Stellenwert ein. Denn nicht nur die Zahl der Älteren wird größer, auch die Zahl der Menschen mit Zivilisationskrankheiten steigt. Darum wird medizinische Beratung immer wichtiger. Benötigt werden klinische Kodierfachkräfte für die medizinische Dokumentation, Case-Manager und Gesundheitsberater. Auch Medizin-Controller ist ein neuer Beruf, der dringend gebraucht wird. Die Prozessüberwachung und Strukturanalyse wird in großen klinischen Betrieben wichtiger denn je, weil gerade Kliniken unter enormem Druck stehen, ständig beobachtet werden und wirtschaftlich arbeiten müssen. Auch Ärzte, die gleichzeitig betriebswirtschaftliches oder juristisches Know-how besitzen, werden in Zukunft sehr gefragt sein.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

txt/hos/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser