14.05.2015, 14.59 Uhr

Hüllenlos an der Uni: Dozent zwingt Studenten zur Nackt-Prüfung

In den USA zwang ein Uni-Professor seine Studenten jahrelang, die Prüfung komplett nackt abzulegen. Was nach Missbrauch klingt, hat jedoch eine sehr einfache Erklärung.

Prüfungen machen Studenten zu schaffen. Vor allem dann wenn der Dozent besondere Prüfungsvoraussetzungen auferlegt. An der University of California soll ein Professor seine Studenten jahrelang dazu genötigt haben, sich komplett auszuziehen.

Lesen Sie auch: Zehn nackte Tatsachen aus aller Welt!

Ein Uni-Prof zwang seine Studenten jahrelang nackt zur Prüfung. Bild: Fotolia / Piotr Marcinski

Kunst-Professor zwingt Studenten zur Nackt-Prüfung

Der 56-jährige Kunst-Professor Ricardo Dominguez hatte eine seltsame Methodik seine Prüfungen zu absolvieren. Er zwang seine Studenten sich komplett nackt dem Test zu stellen. natürlich unter der Androhung sie würden ihre Prüfung sonst nicht bestehen, berichtet der US-TV-Sender ABC.

Viele Jahre kam er damit durch. Niemand beschwerte sich. Doch nun hat sich eine empörte Mutter an die Öffentlichkeit gewandt. "Das bereitet mir Magenschmerzen. Ich schicke sie doch nicht dafür in die Schule", sagte die Mutter dem Fernsehsender.

Japans Politiker ziehen im Wahlkampf blank: Erfahren Sie hier mehr.

FOTOS: Nackte Tatsachen Hüllenlos für einen neuen Weltrekord
zurück Weiter Die spinnen die Briten: Im Adams- und Evakostüm machten sich 102 Inselbewohner 2010 einen schönen Tag im Freizeitpark Southend Pleasure Park in Ostengland. Dabei stellten sie gleichzeitig einen neuen Rekord im Nackt-Achterbahn-fahren auf. (Foto) Foto: picture-alliance / dpa / Peter J. Jordan Kamera

Darstellen des Ichs ohne Kleidung

Wie kann man sich diese seltsame Nacktprüfung vorstellen? In einem dunklen, nur mit Kerzen beleuchteten Raum, sollten sich ungefähr 20 nackte Studenten setzen. Der Professor war dabei ebenfalls nackt. Nun sollten sie ihre Projekte über Nacktheit vorstellen. Dominguez unterrichtete laut ABC den Kurs "Darstellen des Ichs" an der Uni in San Diego seit elf Jahren. Noch nie habe sich jemand über ihn beschwert, erzählt der Professor.

Auch interessant: Die 8 besten Nacktivitäten!

Kunst-Kurs dient als Provokation

Die Studenten hätten sogar von Kursbeginn an gewusst, dass am Ende die nackte Prüfung auf sie warte. "Wenn es ihnen unangenehm ist, hätten sie den Kurs nicht wählen sollen", meint der Professor. Auch die Uni ist auf der Seite des Dozenten. "Die Provokation ist beabsichtig, sie soll Fragen aufwerfen. Das ist die Aufgabe von Performance-Kunst", zitierte die "Los Angeles Times" einen Vorgesetzten des Kunst-Professors.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser