Schufa-freie Kredite Horrende Zinsen drohen

Geldleihe
Wofür verwenden Deutsche Kredite?

Knapp bei Kasse? Dann klingt ein «Kredit ohne Schufa» besonders verlockend. Doch hinter den Angeboten, die einen Kredit ohne Bonitätsprüfung versprechen, verbirgt sich meist ein noch größeres Schuldenloch. Worauf Sie bei Krediten achten sollten, fasst news.de zusammen.

Das Konto ist heillos überzogen, das Auto muss dringend zur Reparatur und der alte Fernseher hat sich ins Techniknirwana verabschiedet. Ein klassischer Fall - hier wird dringend Geld gebraucht. Wer allerdings in der Vergangenheit vergessen hat, eine Telefon- oder Versandhausrechnung oder eine Kreditrate pünktlich zu bezahlen, kassiert einen negativen SchufaAbkürzung für Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, die Auskünfte über die Kreditwürdigkeit von Verbrauchern gibt und kreditgebende Unternehmen vor Kreditausfällen schützt -Eintrag. Damit verschlechtern sich automatisch die Chancen, einen neuen günstigen Kredit zu bekommen.

Schufa-freie Kredite vergrößern das Schuldenloch

Viele Verbraucher stoßen in dieser misslichen Situation auf dubiose Kreditangebote, die Geld auf Pump ohne Bonitätsprüfung versprechen. Vor diesen Lockangeboten warnen Verbraucherschützer bereits seit langem. Jetzt bestätigt auch die Auskunftei selbst mit einer neuen Studie, dass Verbraucher mit Schufa-freien Krediten Gefahr laufen, nur noch stärker in den Schuldensumpf gezogen zu werden.

Das Prinzip der Schufa-freien Kredite klingt simpel: Ohne dass die Einträge bei der Schufa geprüft werden, sagen Kreditgeber unkompliziert Bargeld zu. Der Haken an der Sache: In den meisten Fällen sollen Kreditsuchende dafür hohe Vorabgebühren, sinnfreie Versicherungen oder inhaltsarme Beratungsverträge in Kauf nehmen.

Horrorzinsen für Schufa-freie Kredite

Für eine Studie im Auftrag der Auskunftei Schufa wurden 177 Anfragen an 69 Anbieter von vermeintlich Schufa-freien Krediten gestellt. Mehr als acht von zehn Anbieter knüpften dabei kostspielige Abzockbedingungen an die Kreditvermittlung. Auf bis zu 2000 Euro können sich diese Forderungen summieren, bevor der Verbraucher überhaupt das zugesagte Geld zu Gesicht bekommt. Zudem wird den Kreditsuchenden im Falle der Nichtzahlung damit gedroht, ein Inkassobüro einzuschalten. In lediglich zwei Fällen der Schufa-Studie kam tatsächlich eine Kreditzusage zustande - allerdings zu haarsträubenden Zinsen von 25,5 Prozent.

Verbraucher sind rechtlich auf der sicheren Seite, wenn sie sich gegen diese horrenden Gebühren wehren, gibt Schuldnerberater Christian Maltry, einer der Mitautoren der Studie, zu bedenken. «Das erfordert aber von den Betroffenen ein gewisses Rückgrat, denn die Drohungen sind teilweise recht massiv», so der Schuldnerberater. Unstrittig ist, dass die meisten Praktiken der dubiosen Kreditvermittler illegal sind. Allerdings kommt es nur selten zu Strafverfahren - Schuld daran sind Lücken in der Gesetzgebung.

Die Auskunftei schätzt, dass jährlich rund 400.000 deutsche Verbraucher dubiosen Kreditvermittlern auf den Leim gehen, weil sie aufgrund von negativen Schufa-Einträgen keinen normalen Kredit bekommen. Auch finanziell macht sich die Masche mit Abzock-Krediten bemerkbar, beläuft sich doch der jährliche Gesamtschaden auf rund 150 Millionen.

loc/ham/news.de/dapd

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig