Versicherungsmakler Der Weg zum fairen Versicherungsvermittler

Die Suche nach günstigen Versicherungen kann zeitraubend sein. Zu groß ist der Versicherungsmarkt, als dass Verbraucher im Tarifdschungel einfach die besten Tarife finden können. Viele lassen sich von einem scheinbar unabhängigen Versicherungsmakler beraten. Das kann finanzielle Nachteile haben.

 
Die beste Versicherung finden und trotzdem Geld sparen? Mit provisionsabgabe.de geht das ganz leicht. (Foto)
Die beste Versicherung finden und trotzdem Geld sparen? Mit provisionsabgabe.de geht das ganz leicht. Bild: iStock

Wie gehen Sie vor, wenn Sie zum Beispiel eine Renten-, Berufsunfähigkeits- oder private Krankenversicherung abschließen möchten? Sicher suchen Sie selbst im Internet oder in Verbrauchermagazinen und entscheiden, welche Versicherung die günstigste ist und zu Ihren Bedürfnissen passt. Doch es braucht einen langen Atem, sich an die in Frage kommenden Versicherungsgesellschaften zu wenden und Angebote einzuholen.

Bequemer kann der Gang zu einem unabhängigen Versicherungsmakler sein. In der Regel sind diese nicht exklusiv an eine Versicherung gebunden, können mit dem nötigen Fachwissen den Versicherungsmarkt überblicken und so die Produkte empfehlen, die am besten zu den Kundenbedürfnissen passen.

Versicherungsmakler entscheiden selbst über ihre Provision

Versicherungsvertretern wird für jede Police, die sie abschließen, eine Provision von ihrer Versicherung gezahlt. Diese Vergütung holt sich die Versicherung aus den Versicherungsbeiträgen, die die Kunden Monat für Monat bezahlen - somit fällt den Verbrauchern meist gar nicht auf, dass sie nicht nur für ihre Absicherung bezahlen.

Versicherung: Häufige Ursachen für Berufsunfähigkeit

Versicherungsmakler erhalten für erfolgreiche Vertragsabschlüsse ebenfalls Provisionen, und zwar von den Unternehmen, die sich dank der Vermittlungstätigkeit über neue Kunden freuen können. Je nachdem, um welche Art von Versicherung es sich handelt, betragen die Provisionen zwischen 8 und 14 Monatsbeiträgen, die der Kunde für die Versicherung bezahlt - in Einzelfällen kann die Courtage aber auch 18 Monatsbeiträge und mehr umfassen. Besonders hohe Provisionen warten im Bereich Kapital- und fondsgebundenen Lebensversicherungen, Rentenpolicen und bei der private Krankenversicherung.

Die Höhe der Maklerprovision variiert auch zwischen den Versicherungsgesellschaften - unseriöse Vermittler empfehlen ihren Kunden dann lieber Versicherungsprodukte, die dem Kunden zwar wenig nutzen, aber ihnen selbst hohe Provisionen aufs Konto spülen. Egal welchen Berater Sie in Anspruch nehmen, dass ihr Versicherungsschutz dann mitunter sehr teuer ist, erfahren viele Verbraucher am eigenen Leib, Sie nach einigen Jahren den Kontoauszug ihrer Police betrachten.

Sparen Sie sich einen Großteil der Maklerprovision!

Eine Möglichkeit, unabhängig beraten zu werden und trotzdem ohne hohe Provisionszahlungen zu einer guten Versicherung zu kommen, hat provisionsabgabe.de gefunden. Das Online-Portal bietet eine Anlaufstelle für Verbraucher, die günstige Versicherungstarife suchen, aber keine hohen Provisionen zahlen möchten.

Egal, ob Sie sich für eine private Krankenversicherung, eine private Rentenabsicherung oder eine Berufsunfähigkeitspolice interessieren: Sie geben die gewünschte Versicherung einfach zusammen mit Ihren Daten in das Online-Formular ein. Passend zu Ihrer Anfrage wird Ihnen ein Kontakt zu einem qualifizierten Versicherungsmakler vermittelt, der Ihnen den besten Tarif für Ihre Bedürfnisse vorschlägt und Ihnen seine Provision transparent offenlegt. Gerade bei der Altersvorsorge lässt sich durch eine optimierte Vertragsgestaltung und kostenreduzierte Tarife oder Provisionsverzicht bis zu 20 Prozent mehr Ablaufleistung erreichen.

Der Unterschied zum klassischen Maklerkontakt: Die Versicherungsexperten im Netzwerk von provisionsabgabe.de streichen ihre Courtage nicht eigennützig ein, sondern geben mindestens 50 Prozent ab. Da es die deutsche Gesetzgebung Versicherungsmaklern untersagt, ihre Provision direkt an Versicherungskunden weiterzugeben, erfolgt die Auszahlung eines Teils der Provision an einen sogenannten Tippgeber - letztlich entscheiden also Sie als Versicherungskunde, was mit einem großen Teil der Provision geschieht.

Wer mit einer telefonischen Beratung auskommt und sein Geld nicht an klassische Versicherungsvermittler und -makler verschwenden will, ist bei provisionsabgabe.de bestens aufgehoben.

loc/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig