«Miese Chefs»
Tyrannisieren Sie ihre Mitarbeiter wie Dracula!

Runterputzen, verunsichern, leiden lassen – und dann feuern: Wer zielsicher zum erfolgreichen Graf Dracula seiner Firma aufsteigen will, sollte sich dringend Dan Whites Lehrbuch für tyrannische Chefs zu Gemüte führen. Doch White wagt einen Drahtseilakt. Eigentlich will er mit Miese Chefs nämlich gute Chefs produzieren.

FOTOS: Fiktion und Wirklichkeit Lieber arbeitslos als so ein Boss
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

3 Kommentare
  • RAGNAROEKR

    11.09.2012 13:31

    Antwort auf Kommentar 2

    Die Kritik an SEINEN Analysen zur Unternehmenskultur u Hierarchie ist unangemessen. Wenn Unternehmen u Unternehmensumwelt nicht ausdifferenziert werden, ist kein Urteil über Chef-Mitarbeiter-Beziehungen möglich. Billig ist dann von Tyrannis zu sprechen. Möglicherweise ist damit das Zerrbild von Unternehmen der Niedrigleistung angesprochen. Dort handelt es sich um unqualifizierte Mitarbeiter. Diese spüren den sog. Druck der Unternehmensführung nicht, sie verlangen ihn. Im Übrigen ist der Niedriglohnsektor durch hohe Fluktuation ausgezeichnet. Tyrannis ist dort ebenfalls keine Chefsache.

    Kommentar melden
  • Dori

    11.09.2012 11:57

    Antwort auf Kommentar 1

    Dieser Text liest sich wie etwas aus dem Bullshit-Generator. Im Übrgen muss ich widersprechen, denn laut einer Untersuchung des Institutes für zeitgemäße Insubordination legitimiert die Technisierung der Gewinnewarnung ein System der additiv neuen Ursächlichkeit und übermittelt überwiegend ein grenzwertig System in Wohlklang mit der Segregation der Finanzgebarung.

    Kommentar melden
  • RAGNAROEKR

    10.09.2012 18:37

    Was ist das für ein Unsinn: Patriarch gegen Tyrann? Auf dieser Unterscheidung basiert die gekonnte Organisation des marktwirtschaftlichen Unternehmenssystems nicht. Vielmehr muss ein Unternehmen eine Außen-/Innenstruktur aufbauen, in der Chef und Mitarbeiter vorbildliche Leistungen für das Unternehmensziel erbringen. Elite kontra Hierarchie. Geformt wird Unternehmensstabilität, Wachstum und kaufmännisches Resultat. Anders gewendet, Sachziele und Resultatsverantwortung bilden die unternehmerische Motivation von Unternehmer u Mitarbeiter. Nur so gibt es Unternehmen mit kapitaler Struktur.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser