USA Time Warner fehlen Blockbuster

New York - Ein maues Geschäft mit Filmen und Magazinen hat den US-Medienkonzern Time Warner heruntergezogen. Der Umsatz schrumpfe im zweiten Quartal um 4 Prozent auf 6,7 Milliarden Dollar (5,4 Mrd Euro).

Time Warner fehlen Blockbuster (Foto)
Time Warner fehlen Blockbuster Bild: dpa

Der Gewinn brach sogar um ein Drittel auf 429 Millionen Dollar ein, wie der Unterhaltungsriese am Mittwoch bekanntgab. Es fehlten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum beim konzerneigenen Filmstudio Warner Bros. Blockbuster wie die Komödie «Hangover 2» oder erfolgreiche DVD-Veröffentlichungen wie «Harry Potter und die Heiligtümer des Todes». Die Zeitschriften verloren weiter Leser und Anzeigenkunden. Time Warner verlegt unter anderem das legendäre «Time Magazine», den Wirtschaftstitel «Fortune» und das Klatschblatt «People».

Als Stütze erwies sich die Fernsehsparte, die das zweitbeste Quartal aller Zeiten hinlegte. Zu dem Zweig gehören der frei empfangbare Unterhaltungssender TNT, das Nachrichten-Flaggschiff CNN sowie die in den USA beliebten Spielfilm- und Serienkanäle des Bezahlsenders HBO. Am Ende half aber alles nichts: Die Aktie fiel um mehr als 1 Prozent.

Zwischenbilanz Time Warner

Prognose Time Warner

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig