Energie Saudi-Arabien: Ölförderung kann massiv erhöht werden

Saudi-Arabien: Ölförderung kann massiv erhöht werden (Foto)
Saudi-Arabien: Ölförderung kann massiv erhöht werden Bild: dpa

Doha - Der saudi-arabische Ölminister Ali Al-Naimi hat im Fall eines Engpasses an den Ölmärkten eine deutliche Ausweitung des Fördermenge in Aussicht gestellt.

Nach Aussagen von Naimi vom Dienstag wird der weltweit wichtigste Öllieferant in den Monaten März und April täglich 9,9 Millionen Barrel (je 159 Liter) Rohöl fördern. Falls notwendig könne Saudi-Arabien aber die Fördermenge sofort auf bis zu 12,5 Millionen Barrel erhöhen, wenn an den Ölmärkten ein Engpass auftreten sollte, sagte Naimi in Doha.

Den jüngsten Höhenflug der Ölpreise erklärte der saudische Ölminister mit einer «ungerechtfertigten Furcht» vor einem Engpass an den Ölmärkten. Zuvor wurde bereits bekannt, dass Saudi-Arabien mit einer Ausweitung seiner Fördermenge den Höhenflug der Ölpreise stoppen und einen Preisrückgang einleiten will. Hierfür sollen künftig die Ölexporte in die USA ausgebaut und zuletzt stillgelegte Ölfelder reaktiviert werden, berichtete die «Financial Times» mit Bezug auf eine Mitteilung der saudischen Regierung vom Vortag. Das Königreich wolle die Ölpreise aus Sorge vor einem Abflauen der Weltwirtschaft wieder auf «ein faires Niveau» zurückführen, zitiert die Zeitung aus einem Kabinettsbeschluss.

Die Ölpreise reagierten zunächst mit deutlichen Verlusten auf die Meldungen aus Saudi-Arabien. Zeitweise verloren die Preise für US-Rohöl und Rohöl der Nordseesorte Brent etwa zwei US-Dollar. Im Tagesverlauf erholten sich die Ölpreise wieder etwas. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Mai kostete zuletzt 124,14 Dollar. Das waren 1,57 Dollar weniger als am Montag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur April-Lieferung rutschte um 1,70 Dollar auf 106,39 Dollar.

news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig