IWF IWF legt aktualisierte Wachstumsprognose vor

Der Internationale Währungsfonds (IWF) legt in Washington seine aktualisierte Konjunkturprognose vor. Überdies veröffentlicht der Fonds seine jüngste Einschätzung zur Stabilität der Finanzmärkte.

IWF legt aktualisierte Wachstumsprognose vor (Foto)
IWF legt aktualisierte Wachstumsprognose vor Bild: dpa

Washington (dpa) - Der Internationale Währungsfonds (IWF) legt in Washington seine aktualisierte Konjunkturprognose vor. Überdies veröffentlicht der Fonds seine jüngste Einschätzung zur Stabilität der Finanzmärkte.

Es wird erwartet, dass der IWF seine globale Wachstumsvorhersage wegen der Euro-Krise deutlich gestutzt hat. Im September hatte er noch ein weltweites Plus von 4 Prozent für dieses Jahr prognostiziert. Vorige Woche hatte bereits die Weltbank ihre Vorhersage für das Wachstum der Weltwirtschaft kräftig nach unten korrigiert. Die Schwesterorganisation des IWF sieht die Eurozone dieses Jahr sogar in die Rezession rutschen. Sollte sich die Krise weiter verschlimmern, könnten die Folgen für die Weltwirtschaft dramatischer sein als während der Turbulenzen der Jahre 2008/2009, warnte die Weltbank.

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig