Konjunktur Creditreform: Weniger Insolvenzen im Jahr 2011

Die gute wirtschaftliche Lage hat die Zahl der Firmen- und Verbraucherpleiten in diesem Jahr gedrückt. Die Wirtschaftsauskunftei Creditreform (Neuss) rechnet nach Angaben vom Donnerstag für das Gesamtjahr mit 30 200 (Vorjahr: 32 060) Unternehmensinsolvenzen.

Creditreform: Weniger Insolvenzen im Jahr 2011 (Foto)
Creditreform: Weniger Insolvenzen im Jahr 2011 Bild: dpa

Frankfurt/Neuss (dpa) - Die gute wirtschaftliche Lage hat die Zahl der Firmen- und Verbraucherpleiten in diesem Jahr gedrückt. Die Wirtschaftsauskunftei Creditreform (Neuss) rechnet nach Angaben vom Donnerstag für das Gesamtjahr mit 30 200 (Vorjahr: 32 060) Unternehmensinsolvenzen.

Auch die Zahl der Verbraucherinsolvenzen dürfte auf 103 200 (109 960) sinken. Dass erneut mehr als 100 000 Privatleute Insolvenz anmelden werden, wertete Creditreform als Zeichen dafür, «dass die Verbraucherinsolvenz in Deutschland mittlerweile ein Massenphänomen darstellt». Bisher größter Fall bei den Unternehmen ist in diesem Jahr Manroland: Der Druckmaschinenhersteller hatte am vergangenen Freitag Insolvenzantrag gestellt, etwa 6500 Beschäftigte bangen nun um ihre Arbeitsplätze.

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig