Zentralbanken US-Zentralbank kündigt neue Konjunkturmaßnahmen an

US-Zentralbank kündigt neue Konjunkturmaßnahmen an (Foto)
US-Zentralbank kündigt neue Konjunkturmaßnahmen an Bild: dpa

Angesichts der schwachen Konjunktur hat die US-Notenbank (Fed) ein erneutes geldpolitisches Manöver angekündigt. Sie wolle mit einer Umschichtung ihrer Anleihebestände die ohnehin historisch niedrigen langfristigen Zinsen noch weiter drücken, teilte die Zentralbank mit.

Washington (dpa) - Angesichts der schwachen Konjunktur hat die US-Notenbank (Fed) ein erneutes geldpolitisches Manöver angekündigt. Sie wolle mit einer Umschichtung ihrer Anleihebestände die ohnehin historisch niedrigen langfristigen Zinsen noch weiter drücken, teilte die Zentralbank mit.

Konkret sollen langlaufende Staatsanleihen erworben werden. Zur Finanzierung der Ankäufe sollen kürzerlaufende Titel abgestoßen werden. Anders als bei der zweimaligen «Quantitativen Lockerung» (Quantitative Easing) im vergangenen Jahr pumpt die Institution bei der Umschichtung kein neues Geld in das System.

Den Leitzins beließ die Fed wie erwartet unverändert. Die Spanne bleibt bei 0,0 bis 0,25 Prozent. Die Zentralbank hatte bereits im August angekündigt, ihre Leitzinsen mindestens bis Mitte 2013 auf einem «äußerst niedrigem Niveau» zu lassen.

news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig