Mit den richtigen Gewinnzahlen können Sie den Jackpot in Höhe von 4 Millionen Euro knacken. Welche Lottozahlen bei der aktuellen Ziehung vom Lotto am Samstag, 20.10.2018, gewonnen haben, verraten wir Ihnen hier auf news.de.

mehr »

Küster-Hauser-Syndrom: Frau lässt sich Vagina aus Fischhaut transplantieren

Eine Frau aus Brasilien litt ihr ganzes Leben unter einer schweren Krankheit, die zu einer Fehlbildung ihrer Genitalien führte. In einer aufsehenerregenden Operation konnte ihr nun endlich geholfen werden.

Eine Brasilianerin hat eine neue Vagina aus Fischhaut erhalten (Symbolbild). Bild: pathdoc/fotolia

Für die heute 23-jährige Brasilianerin Jucilene Marinho brach eine Welt zusammen, als Ärzte bei ihr während ihrer Pubertät eine schreckliche Krankheit diagnostizierten: Die Frau leidet am sogenannten Küster-Hauser-Syndrom und besitzt von Geburt an weder Eierstöcke noch eine Gebärmutter. Doch nun konnte sie wieder neue Hoffnung schöpfen.

Küster-Hauser-Syndrom: Frau bekommt Vagina aus Fischhaut

Wie die britische "Daily Mail" berichtet, litt sie jahrelang unter Depressionen, da sie glaubte, niemals mit einem Mann intim werden zu können. Doch in einer bislang einzigartigen Operation formten Ärzte ihr jetzt eine neue Vagina – aus Fischhaut. Dafür schufen sie zunächst eine neue Öffnung und formten ein neues Geschlechtsorgan aus dem Gewebe des Buntbarsches, das die der Frau anschließend implantieren. Diese neuartige Methode wird als weniger invasiv betrachtet, da das Implantat vom Körper besser aufgenommen wird.

OP erfolgreich! Frau ohne Vagina hat zum ersten Mal Sex

Bislang habe es nach der OP keine Komplikationen gegen. Drei Wochen nach dem Eingriff konnte die Brasilianerin das Krankenhaus verlassen und nun zum ersten Mal Sex mit ihrem Freund haben. "Es war ein wunderbarer Moment, denn alles hat perfekt funktioniert. Ich hatte keine Schmerzen, es war ein unglaublicher Moment der Lust und Befriedigung", sagte sie gegenüber der "Daily Mail".

Lesen Sie auch:Designer-Vagina – Mehr Lust oder Frust? DIESE Intim-OP ist nicht ganz ungefährlich.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser