Natürliches Doping: Diese 5 Pflanzen wirken wie Drogen

Körperliche und geistige Leistungsfähigkeit wird nicht nur im Sport vorausgesetzt, sondern auch im Alltag. Während einige Sportler auf Doping setzen, bietet die Natur jede Menge natürliche Kraftpakete.

In der Natur gibt es jede Menge Pflanzen, die wie Doping wirken. Bild: Fotolia / valya82

Doping sorgt gerade im Sport für Skandale. Mit der Einnahme von verbotenen Substanzen wollen Sportler ihren Körper zu Höchstleistungen pushen. Wer erwischt wird, wird gesperrt. Doch nicht nur im Sport sind "Spitzenleistungen" gefragt. Auch im Alltag ist oft körperliche und geistige Ausdauer gefragt.

Mit natürlichen "Drogen" legal die Leistung steigern

Was viele nicht wissen, einige Lebensmittel machen den menschlichen Körper energiereicher, leistungsfähiger und konzentrierter. Und das völlig natürlich ohne die Gesundheit zu gefährden! Kohlenhydrate dienen als Energielieferant, Proteine bilden die Grundbausteine von wichtigen Botenstoffen wie Serotonin oder Noradrenalin und Fette sorgen für ein funktionierendes Nervensystem. Außerdem Außerdem benötigt ein gesunder und leistungsstarker Körper Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Einige Pflanzen aktivieren sogar körpereigene "Drogen" wie Endorphine oder Adrenalin.

DIESE Pflanzen sind natürliche Kraftpakete

Bockshornkleesamen: Den kleinen gelben Samen wird nachgesagt, dass sie die Testosteronproduktion ankurbeln und den Muskelaufbau anregen. Zudem fördern sie die Sauerstoffaufnahme des Blutes. Daher eignen sich Bockshornkleesamen vor allem im Leistungssport.

Matcha: Die Blätter enthalten Koffein, was die Konzentrationsfähigkeit steigert und den Kreislauf in Schwung bringt. Vor allem im Beruf kann Matcha vor einem anhaltenden Leistungstief schützen.

Leinsamen: Die braunen Körner liefern nicht nur jede Menge Ballaststoffe sondern auch wichtige Omega-3-Fettsäuren, die die Hirnleistung steigern. Doch vergessen Sie nicht genügend zu trinken, Leinsamen führen sonst schnell zu Verstopfungen.

Rosmarin: das Kraut kräftigt den Körper und den Geist gleichermaßen. Rosmarin bringt den Kreislauf in Schwung, hilft bei Konzentrationsstörungen und Müdigkeit.

Rote Bete: Die roten Knollen fördern zugleich die Sauerstoffversorgung von Muskeln und dem Herzen und senken zugleich den Sauerstoffverbrauch. Dadurch ist der Körper belastbarer und leistungsfähiger.

Doch Vorsicht: Pflanzliche Heilmittel sollten immer mit genügend Sachkenntnis angewendet werden. Einige Pflanzen sind giftig, haben Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen mit Medikamenten.

Lesen Sie auch: So wirken natürliche Psychopharmaka.

So funktioniert "Natürliches Doping"

In ihrem Buch "Natürliches Doping" erklärt Aruna M. Siewert wie die Kraftpakete aus der Natur wirken. Sie stellt ausgewählte Pflanzen und Nahrungsergänzungsmittel vor, deren Wirkung hinreichend untersucht und deren Einsatz ungefährlich sind. Der Ratgeber zeigt dem Leser, wie "Soft Doping" funktioniert. Außerdem erklärt es, welche Pflanzen, nebenwirkungsfreien Präparate und Superfoods es gibt, wie man sie anwendet und wie man Körper und Geist zusätzlich mithilfe von unterstützenden Maßnahmen fitter machen kann.

Titel: "Natürliches Doping"
Autor: Aruna M. Siewert
Verlag: GU, 2018
Seitenzahl, Buchart: 128, Softcover
Preis: 14,99 Euro
ISBN: 978-3-8338-6200-7

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fka/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser