Experten warnen: Schoko-Schock! Bald gibt's keine Schokolade mehr

Für Naschkatzen brechen harte Zeiten an: Experten zufolge könnte die beliebte Schokolade in wenigen Jahren ausgestorben sein. Was der Süßigkeit den Garaus macht, lesen Sie hier.

Experten zufolge könnte es in wenigen Jahren keine Schokolade mehr geben (Symbolfoto). Bild: Oliver Berg / picture alliance / dpa

Für viele Zeitgenossen ist ein Leben ohne Schokolade nicht vorstellbar - zu köstlich ist die Süßigkeit, als dass sie eingefleischte Naschkatzen aus ihrem Leben verbannen würden. Doch Ein Leben ohne Schokolade ist genau das, was uns Experten zufolge bevorsteht, wie in einem Bericht der britischen "Daily Mail" zu lesen ist.

Schokolade wird knapp - aus DIESEM Grund

Alle Zeichen deuten nämlich darauf hin, dass es in wenigen Jahrzehnten keine Schokolade mehr geben wird. Schuld an der Misere, die jedes Leckermäulchen in die Verzweiflung treiben dürfte, sind die spezifischen Bedingungen, die Kakaopflanzen zm Gedeihen benötigen. Die Gewächse, die die Kakaobohnen und damit die Basis für Schokolade hervorbringen, wachsen nämlich nur in Äquatornähe und benötigen eine hohe Luftfeuchtigkeit sowie Regen im Überfluss.

Doch eben jene klimatischen Bedingungen, die Kakaopflanzen gedeihen lassen, sind in Gefahr - der Klimawandel ist Schuld daran, dass die Anbaugebiete von Kakao stetig schrumpfen, wie Experten warnen. Schon ein vergleichsweise geringer Temperaturanstieg von 2,1 Grad Celsius, wie er im Rahmen des Klimawandels in den kommenden 30 Jahren prophezeit wird, sei genug, um den Kakaopflanzen zuzusetzen. Dazu komme den Experten zufolge, dass die Niederschläge voraussichtlich nicht stark genug zunehmen, um das Feuctigkeitsbedürfnis der Kakaopflanzen zu decken.

So könnte die Schokoladenproduktion am Leben erhalten werden

Die einzige Möglichkeit, die Schokoladenproduktion am Leben zu erhalten, liege darin, die Anbaugebiete weiter ins Bergland zu verlegen - doch hier lauert der nächste Stolperstein. In Ghana oder an der Elfenbeinküste gäbe es zwar passende Regionen für den Kakaoanbau, doch die Gebiete sind bereits als gefährdete Ökosysteme eingestuft und als schützenswert befunden worden.

Schon gelesen? Rückruf! Salmonellen in DIESER Schokolade gefunden

Ob die klimatischen Veränderungen mit dem weltweit steigenden Bedarf an Schokolade Schritt halten kann, ist fraglich. Nach aktuellem Stand rechnen Experten mit einem Defizit von 100.000 Tonnen pro Jahr, sollte der Klimawandel die Kakao-Anbaugebiete weiter bedrohen.

FOTOS: Auf die Dosis kommt es an So viel Schokolade ist tödlich
zurück Weiter Zu viele Alkohol-Shots. (Foto) Foto: Fotolia/Jag_cz Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser