Toxisches Schocksyndrom TSS: Model verliert beide Beine wegen eines Tampons

Lauren Wasser verlor 2012 in Folge einer Tampon-Vergiftung ihr rechtes Bein. Schuld war das toxische Schocksyndrom. Nun, fünf Jahre später, wird sie auch ihr linkes Bein amputieren lassen müssen.

Durch eine Tampon-Vergiftung verlor Lauren Wasser ihr rechtes Bein. Bild: Fotolia/ bilderstoeckchen

Das US-amerikanische Model Lauren Wasser hat einen schweren Weg hinter sich. 2012 erkrankt sie am toxischen Schocksyndrom ausgelöst durch einen Tampon. Die Folge: Sie verliert ihr rechtes Bein. Muss fortan mit einer Prothese leben. Doch damit ist ihr Leiden lange nicht vorbei.

Bein-Amputation nach Tampon-Vergiftung

Nun, fünf Jahre später, der nächste Schock: Lauren Wasser wird auch ihr linkes Bein infolge der Tampon-Vergiftung verlieren. "In ein paar Monaten werde ich unweigerlich mein anderes Bein amputieren lassen müssen. Ich kann nichts dagegen tun", erklärte sie im Interview mit dem "InStyle"-Magazin. Seitdem engagiert sich das Model bei der Aufklärungsarbeit zum Thema Toxisches Schocksyndrom TSS.

am

Was ist das Toxische Schocksyndrom?

Tampons können, wenn sie zu lang in der Vagina verbleiben, extrem mit Bakterien belastet sein und zu einer Vergiftung führen. Die Gifte gelangen schließlich in den Kreislauf. Die Erkrankten können unter unter Fieber, Übelkeit, Schüttelfrost, Blutdruckabfall und Schwindel leiden. Rechtzeitig erkannt, kann TSS mit Antibiotika behandelt werden.

Lesen Sie auch: Diese Alternativen sind gesünder als Tampons

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser