Kuriose Fehlbildung: Diesem Baby wächst ein Penis aus dem Rücken

Jede werdende Mutter wünscht sich ein gesundes Baby - doch als eine Frau aus Aserbaidschan ihren Sohn zur Welt brachte, staunten die Ärzte nicht schlecht. Dem kleinen Jungen wuchs ein zweiter Penis aus dem Rücken!

In Aserbaidschan wurde ein kleiner Junge geboren, dem ein zweiter Penis aus dem Rücken wuchs (Symbolbild). Bild: Fotolia / Oksana Kuzmina

Zehn Finger, zehn Zehen, alles dran - ein gesundes Baby ist der Traum jedes werdenden Elternpaares. Doch als ein kleiner Junge in Aserbaidschan geboren wurde, staunten die Mediziner nicht schlecht: Das männliche Baby hatte eine Missbildung am Rücken, die sich als zweiter Penis entpuppte!

Baby mit Penis auf dem Rücken in Aserbaidschan geboren

Über den ungewöhnlichen medizinischen Fall berichtet unter anderem das britische Boulevardblatt "The Sun". Um die Privatsphäre des Säuglings und seiner Familie zu schützen, wurde nicht bekannt, wie der kleine Junge mit dem Extra-Penis heißt oder wo er mit seiner Familie lebt. Bekannt ist lediglich, dass sich die Ärzte im Forschungsinstitut für Kinderheilkunde in Baku, der Hauptstadt Aserbaidschan, des Kindes annahmen. Dr. Gunduz Agayev, der Leiter der neurologischen Abteilung der Kinderklinik, untersuchte das Baby gründlich und kam zu dem Schluss, dass es sich um den zusätzlichen Penis am Rücken des Säuglings um die Überreste eines parasitären Zwillings handele.

Parasiten-Zwilling wächst aus Baby-Rücken - Operation entfernt Missbildung

Zu Fehlbildungen wie dem Penis am Rücken kann es kommen, wenn einer von zwei ursprünglich im Mutterleib heranwachsenden Föten abstirbt und mit dem lebensfähigen Zwilling verwächst. Die Wissenschaft kennt bereits Fälle von parasitären Zwillingen, in denen beispielsweise einem Jugendlichen die Überreste seines Zwillingsbruders operativ aus dem Bauch entfernt werden mussten. Im Fall des kleinen Jungen aus Baku verlief der Eingriff, um den zusätzlichen Penis zu entfernen, wesentlich unkomplizierter ab, schreibt die "Sun".

Bis auf eine kleine Narbe am Rücken des Babys werde das Kind keine bleibenden Spuren von dem operativen Eingriff zurückbehalten, heißt es. Inzwischen sei der kleine Junge zuhause bei seinen Eltern und erhole sich von der Operation.

Schon gelesen? FrankenSCHWEIN mit acht Beinen und zwei Köpfen geboren

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/koj/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser