14.11.2017, 09.18 Uhr

Rotkohl von K-Classic: Verunreinigung mit Draht! Rotkraut-Rückruf bei Kaufland

Kaufland hat eine bestimmte Charge K-Classic Delikatess Rotkohl zurückgerufen. Demnach könne sich in einzelnen Gläsern des Rotkrautes Draht befinden. Es besteht Verletzungsgefahr. Kunden werden gebeten, die Gläser zurückzugeben.

Kaufland ruft Rotkohl zurück. Bild: Fotolia/ jeepbabes

Wegen möglicher Drahtstücke im Glas hat Kaufland eine bestimmte Charge Delikatess Rotkohl zurückgerufen. Es könne nicht völlig ausgeschlossen werden, dass sich in einzelnen Gläsern Draht befinde, der beim Verzehr zu Verletzungen führen könne, teilte das Unternehmen am Montag mit.

Verunreinigung mit Draht! Rotkraut-Rückruf bei Kaufland

Die betroffene Ware sei bereits aus dem Verkauf genommen worden. Es handelt sich um K-Classic Delikatess Rotkohl mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.12.2020 und der Charge ML3 L6287. Rotkohl der gleichen Sorte mit anderen Mindesthaltbarkeitsdaten und Chargen sei nicht betroffen. Die zurückgerufenen Gläser können in jedem Kaufland zurückgegeben werden - das Geld wird erstattet.

Lesen Sie auch: Verunreinigung mit Plastik! Käse-Rückruf bei Netto, Aldi und Co.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser