Discounterfleisch im Test: Fäkalpartikel entdeckt! So schlecht ist Billigfleisch vom Discounter

Für drei Euro pro Steak kommen die Deutschen im Discounter auf ihre Kosten. Ist das Billigfleisch wirklich eine Alternative zu Fleisch vom Metzger? Sat.1 hat den Test gewagt und erhielt ein erschreckendes Ergebnis.

Discounterfleisch schnitt im Test miserabel ab. Bild: dpa

Die Deutschen essen gerne Fleisch. Oft greifen Verbraucher zu Fleisch vom Discounter. Die Vorteile liegen auf der Hand: Es ist nicht nur günstiger, sondern hält sich auch länger als vom Metzger. Sat.1 hat nun überprüft, wie gut Billigfleisch aus dem Discounter wirklich ist. Das Ergebnis: Erschreckend.

Fäkalpartikel gefunden: So schlecht ist Discounterfleisch

Wer billiges Fleisch im Discounter kauft, kann sich sicher sein, dass die Haltung der Tiere nicht artgerecht ist. Denn dabei werden Kosten eingespart. Außerdem gibt es Einsparungen bei der Verpackung. Die Folgen für den Verbraucher sind fatal. Im Test schnitten die großen Disounter schlecht ab. Die Tester fanden sogar Fäkalpartikel in einigen Proben.

Lesen Sie auch: Fleisch adé! Bald nur noch Kunstfleisch aus dem Labor?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser