Er hatte sogar Haare und Penis: Ärzte schneiden toten Zwilling aus Bauch von 15-Jährigem

In Malaysia klagte eine Junge jahrelang über enorme Bauchschmerzen. Dann machten Ärzte eine bizarre Entdeckung. Im Bauch des 15-jährigen Jungen fanden sie einen toten Fötus.

In Malaysia entdeckten Ärzte einen parasitären zwilling im Bauch eines 15-Jährigen. Bild: Fotolia / jovannig

Seit seiner Geburt litt er an unerträglichen Bauchschmerzen. Die Ärzte in Malaysia waren völlig ratlos. Doch nun wurde das Rätsel um seine Qualen endlich gelöst. Im Bauch des mittlerweile 15-Jährigen entdeckten Mediziner einen parasitären Zwilling.

Toter Fötus in Kinderbauch gefunden

Zunächst dachten die Ärzte im Krankenhaus, dass es sich um einen Tumor handele, denn so fühlte es sich bei Untersuchungen an. Doch weit gefehlt. Ein CT-Scan brachte Erstaunliches zu Tage: Vielmehr handelte es sich um einen Fötus mit einem Gewicht von 1,6 Kilo. Wie die britische "Daily Mail" schreibt, hatte der ungeborene Bruder Missbildungen, lange Haare und sogar männliche Genitalien.

Das ungeborene Kind war nicht lebensfähig. Es hatte weder Mund, noch Nabelschnur oder Plazenta. Der Zwilling nistete sich im Organismus seines Bruders ein. Die Ärzte entfernten den Parasiten in einer heiklen OP.

Lesen Sie auch: Kleinkind bringt eigenen Zwilling zur Welt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

FOTOS: 10 Kuriose Fehlbildungen Sechs Beine, zwei Köpfe, ein Schwanz
zurück Weiter Dem 12-jährigen Inder Arshid Ali Khan wächst ein echter Schwanz aus dem Rücken. (Foto) Foto: Twitter (iamkESter) Kamera

bua/fka/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser