Tipps zum perfekten Grillgenuß: Die wichtigsten Fragen rund ums Thema Grillen

Welche Fragen beschäftigen Grill-Fans am meisten? Das hat die Frage-Antwort-Community gutefrage.net untersucht. Herausgekommen ist eine Liste der häufigsten Fragen und hilfreichsten Antworten.

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Muss man Grillkartoffeln vorkochen? Kann man eingelegtes Grillfleisch einfrieren? Die Grillsaison ist auf der Frage-Antwort-Community gutefrage.net längst eröffnet. Doch welche Fragen beschäftigen Grill-Fans am meistens? Und welches sind die hilfreichsten Antworten? Hier die Top 8.

Rinderfilet auf dem Grill medium zubereiten, welche Hitze und wie lange grillen?

"Ich schneide das Filet immer in Stücke um ca. 200 gr. Dann mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker würzen und bei hoher Hitze auf jeder Seite ca. 3 Minuten grillen. Auch die schmalen Seiten kurz grillen, dann ist das Steak gleichmäßiger. Zum Schluss am Rande des Grills die Steaks 5 Minuten ruhen lassen, nicht in Folie wickeln, denn sonst suppen sie und der Grilleffekt ist weg."

Wie bleibt Schweinefilet auf dem Grill saftig?

"Wir legen das immer für ca. 2 Std. in eine Öl-Kräuter-Marinade ein, gut durchziehen lassen und auf dem Grill nicht zu lange liegen lassen, höchstens auf jeder Seite ca. 6-8 Min. und dann noch in Alufolie ca. 2 Min. ruhen lassen. (Marinade: ca. 1/2 TL Salz, 2 Eßl. Olivenöl, Kräuter nach Geschmack und etwas weißen Pfeffer und etwas Paprikapulver.)"

Wo sonntags Grillfleisch kaufen?

"Du kannst natürlich zur Tanke fahren. Oder du schaust im Web nach einem Biomarkt/Bauernmarkt in deiner Umgebung (Spargelhof, Erdbeerhof etc...) Diese Häuser betreiben meist auch ein Café und haben deshalb sonntags geöffnet. In so einem Markt ist es zwar teuer wie an der Tanke, dafür gibts aber erstklassige Ware sogar in Bio-Qualität. Und Kartoffeln, Mais und Paprika zum Grillen gibts auch noch :-)"

Was macht Ihr mit Grillfleisch, welches auf einer Grillparty übrig geblieben ist?

"Hängt m.E. ein wenig davon ab, wie lange das "Grillgut" draußen - also sprich ohne Kühlung - war. Wenn wir Reste haben, dann wird das Fleisch entweder eingefroren (war bisher auch im marinierten Zustand kein Thema) oder aber am nächsten Tag auf der Pfanne gebrutzelt. Auch Würstchen kannst du gut einfrieren und beim nächsten Grillen wieder verwenden. Wenn das Fleisch aber stundenlang in der Sonne draußen lag und nicht zum Einsatz kam, dann würde ich es - so schade es ist - wegwerfen."

Lesen Sie auch: SO wird Grillen für Frauen attraktiv.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser