Vorsicht!: Dieser tödliche Parasit terrorisiert Hawaii

Auf Hawaii kommt es vermehrt zu Hirnhauterkrankungen. Schuld ist ein Parasit, der sich im Hirn des Wirts einnistet. Im schlimmsten Fall können Infizierte sterben.

Ein gefährlicher Parasit löst Hirnhautentzündung aus. Bild: Fotolia / Nomad_Soul

Auf der hawaiianischen Insel Maui treibt ein lebensgefährlicher Parasit sein Unwesen. Der Wurm verursacht Hirnhautentzündungen, die im schlimmsten Fall mit dem Tod enden können.

Tödliche Hirnhautentzündung! Wurm nistet sich in Gehirnen ein

Normalerweise befällt der Parasit mit dem Namen Angiostrongylus cantonensis nur Ratten. Doch die Larven des Wurms werden ausgeschieden. Dadurch können sich auch andere Tiere wie Frösche, Krabben oder Schnecken infizieren. Doch auch der Mensch lebt in Gefahr: Verzehrt man ungewaschenes Obst und Gemüse oder verunreinigte Lebensmitteln, ist die Chance groß, dass sich der Parasit einnistet.

Das Fatale: Der Parasit befällt das Gehirn des Wirts. Dort löst er eine lebensbedrohliche Hirnhautenzündung aus, die sogar tödlich enden kann. Denn die Symptome bleiben oft unbemerkt. Laut "Wheather Channel" stieg die Zahl der Krankheitsfälle enorm an.

Lesen Sie auch: 2-Meter-Bandwurm aus Männer-Mund entfernt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/jat/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser