23.01.2017, 14.56 Uhr

Auuuuutsch!: Penis bleibt in Flasche stecken - 21-Jähriger greift zur Säge...

Es war nicht seine beste Entscheidung: Ein 21-Jähriger fasst den unglaublichen Plan, seinen Penis in eine Flasche zu stecken. Womit er offenbar nicht rechnete: Sein bestes Stück bleibt darin stecken...

Aus der Verbindung eines Penis' mit einer Flasche ist noch in den seltensten Fällen eine sinnvolle Sache entstanden. Ein neuer Vorfall aus Malaysia bestätigt diese Annahme jetzt wieder, wie ein Bericht von "metro.co.uk" zeigt.

Demnach kam ein 21-Jähriger auf die grandiose Idee, eine Wasserflasche des Nachts zum Urinieren zu benutzen. Offenbar war sein Harndrang so herausfordernd, dass er sich zu keinem anderen Schritt in der Lage sah. Was sollte er auch sonst mit seinem Penis und der Flasche vorgehabt haben? Irgendwelche Ideen?

Penis bleibt in Flasche stecken - 21-Jähriger greift zur Säge ...

Das Problem an dieser prächtigen Entscheidung: Sein Penis blieb - Überraschung - in der Flasche stecken. Das war vorher im Angesicht seines Drucks offenbar nicht abzusehen. Wie "metro.co.uk" weiter schreibt, soll der junge Mann schließlich versucht haben, sich selbst aus seinem Dilemma zu befreien. Wer will dazu schon den Notarzt rufen?

Lesen Sie hier: Penis verbrennt bei Routine-OP!

Also habe er mit einer Metallsäge versucht, die Flasche von seinem Penis zu entfernen - mit fatalen Folgen. Allerdings: Der Säge-Plan ging furchtbar schief. Der Mann habe sich stattdessen sein bestes Stück aufgeschnitten, berichten Rettungskräfte, die der Mann schließlich doch noch alarmiert habe. Nachdem die Feuerwehr den Mann von seinem Leiden erlöst hatte, wurde er umgehend in ein Krankenhaus eingeliefert.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser