23.01.2017, 08.44 Uhr

Belastung mit Pestiziden: Krebserregende Stoffe in Schwarztee gefunden

Erst vor wenigen Tagen hat die Stiftung Warentest Untersuchungen von krebserregendem Kamillentee veröffentlicht. Nun hat das ZDF-Magazin "WISO" gesundheitsgefährdende Stoffe in schwarzem Tee gefunden.

In Schwarztee wurden Pestizide gefunden Bild: Fotolia / kozirsky

Die Deutschen lieben ihren Tee. Doch immer häufiger werden Giftstoffe darin festgestellt. War es vor wenigen Tagen noch der Kamillentee, der Sorgen bereitet, ist es nun eine hohe Belastung von Pestiziden im Schwarztee.

Bis zu zehn verschiedene Pflanzenschutzmittel im Schwarztee

Das ZDF-Magazin "WISO" hat nun in einem Stichprobentest sechs verschiedene Sorten testen und untersuchen lassen. Die ernüchternden Ergebnisse: in alles Tees wurden Rückstände von Pflanzenschutzmitteln nachgewiesen. In jeder der Teesorten wurden mindestens vier verschiedene Giftstoffe nachgewiesen. Negativer Spitzenreiter war "Eilles Assam Spezial" bei dem sogar zehn verschiedene Pestizide getestet wurden, allerdings sind die einzelnen Grenzwerte nicht unterschritten worden.

Auch interessant: Diese Lebensmittel machen schlau und happy!

Nur ein Tee war nicht gesundheitsgefährdend

Besorgniserregend war außerdem, dass unter den gefundenen Giftstoffen Anthrachinon entdeckt wurde. Ein Schutzmittel gegen Vogelfraß, dass in der EU nicht mehr zugelassen ist und als krebserregend eingestuft wird. Die gute Nachricht: Der Schwarztee der Eigenmarke des Discounters Lidl wurde nur gering auf Schadstoffe getestet und der "Ostfriesen Teefix" von Teekanne war völlig ohne Anthrachinon getestet worden.

Die Hersteller der betroffenen Teesorten wurden mit den Ergebnissen konfrontiert und betonten trotz allem die strengen Lebensmittelkontrollen mit dem geltenden Lebensmittelrecht.

Lesen Sie auch: Wird die Milch doch wieder billiger?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/saw/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser