Leberschaden statt Flügel: Britin trank 20 Dosen Red Bull pro Tag

Die Britin Mary Allwood litt an einer ungewöhnlichen Sucht: Bis zu 20 Dosen Red Bull soll sie täglich zu sich genommen haben. Bis sie mit einem schweren Leberschaden ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

Die Britin Mary Allwood trank jahrelang bis zu 20 Dosen Red Bull pro Tag (Symbolbild). Bild: Rolf Vennenbernd/dpa

Hat da jemand zu sehr auf den Werbe-Slogan vertraut? Eine Britin trank über Jahre hinweg täglich mehrere Dosen Red Bull. Der übermäßige Konsum verlieh ihr jedoch keine Flügel, sondern eine Leber, wie sie sonst nur schwere Alkoholiker bekommen.

Mary Allwood: Bis zu 20 Dosen Red Bull täglich

Manche Leute Rauchen, andere Trinken, doch das Laster von Mary Allwood ist wahrhaft kurios. Statt Tabak oder Alkohol verzehrt sich die 26-jährige Mutter nach Aufputschmitteln wie Taurin und Koffein, die sie täglich in hohen Dosen zu sich nahm. Um ihren Energiehaushalt in Schwung zu bringen trank sie über Jahre hinweg bis zu 20 Dosen Red Bull am Tag. Lange konnte sie ihre Sucht vor ihrer Familie geheim halten, auch wenn sie nach Informationen des britischen "Telegraph" fast 2.300 Britische Pfund (knapp 3.000 Euro) pro Jahr dafür ausgab.

Leberschaden nach jahrelanger Red-Bull-Sucht

Ihre Abhängigkeit fiel erst auf, als sie plötzlich mit starken Schmerzen ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Bei der Untersuchung stellte sich heraus, dass der Zucker aus dem Energy Drink ihren Körper schwer geschädigt hatte. Ihre Leber war auf die doppelte Größe angeschwollen, ein Krankheitsbild, das man sonst nur bei schweren Alkoholikern findet. Das war für Mary Allwood das Zeichen, etwas an ihrem Leben zu ändern.

Lesen Sie auch: Gefährlicher Energydrink – Süchtig nach Red Bull! Frau erblindet.

Red Bull: Mary Allwood auf kaltem Entzug

Wie der "Telegraph" weiter berichtet, soll Allwood daraufhin komplett auf Red Bull verzichtet haben. Der kalte Entzug führte jedoch wie zu erwarten zu Stimmungsschwankungen und Unwohlsein. "Es war mein Heroin", sagte sie gegenüber der Zeitung. Inzwischen soll sie den Energy Drink erfolgreich gegen Wasser eingetauscht und ihre Sucht unter Kontrolle haben. Manchmal hole sie sich jedoch eine Dose, um daran zu riechen. Trinken wolle sie die Zuckerbrause jedoch nie wieder.

Lesen Sie hier: Wasser, Farbstoffe, Stierhoden? Das steckt wirklich in einer Dose Red Bull!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/grm/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser