06.04.2016, 14.34 Uhr

Spritze in den Hoden!: DIESES Verhütungsmittel für den Mann wäre eine Revolution

Kondome können reißen, eine Sterilisation ist nur schwer rückgängig zu machen: Verhütungsmöglichkeiten für den Mann sind noch immer rar. Jetzt haben Forscher ein neues Gel entwickelt - es könnte für eine Revolution sorgen.

Ein neues Gel könnte schon bald dafür sorgen, dass Kondome und Sterilisationen der Vergangenheit angehören. Bild: fotolia.com/sakkmersteke

In naher Zukunft könnte es neben Kondomen und der Sterilisation ein weiteres Verhütungsmittel für Männer geben: Einer Studie zufolge haben Forscher erstmals erfolgreich das Medikament "Vasagel" getestet. Hierbei handelt es sich um eine chemische Substanz, die in den Samenleiter gespritzt werden kann und die die Spermien blockiert. Das berichtet das Nachrichtenportal "bento".

Testlauf mit männlichen Hasen: 12 von 12 Rammler vorübergehend unfruchtbar

Die Forscher sollen das Gel bislang an männlichen Hasen getestet haben: 29 Tage nach der Injektion seien in den Samenflüssigkeiten von elf der zwölf Hasen keine Spermien mehr vorhanden gewesen. Bei dem letzten Versuchstier soll der Effekt verzögert eingetreten sein. Insgesamt zwölf Monate lang testeten die Wissenschaftler das Verhütungsmittel an den Tieren. Nach einer Entfernung des Gels soll die Fruchtbarkeit wieder gegeben gewesen sein.

FOTOS: Verhütungsmethoden Spaß im Bett ohne kinderreiche Folgen

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser