Weiterer Zika-Fall in Deutschland: Experten warnen: Zika-Virus durch Mücken auch in Deutschland übertragbar

In Deutschland gibt es einen weiteren Fall einer Zika-Infektion. Der Mann, der sich bei einem Venezuela-Aufenthalt infizierte, wird in Düsseldorf behandelt. Unterdessen warnen Experten, Zika könne auch durch Mücken in Deutschland übertragen werden.

Die asiatische Tigermücke breitet sich auch in Deutschland aus. Bild: dpa

In Deutschland ist eine weitere Zika-Infektion bekanntgeworden. Der Patient hatte sich nach einem Aufenthalt in Venezuela mit dem von Stechmücken übertragenen Virus angesteckt und war mit typischen Symptomen in die Düsseldorfer Uniklinik gekommen, teilte das Krankenhaus heute mit. Das Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin in Hamburg teilte der Deutschen Presse-Agentur auf Anfrage mit, dass das Institut gestern die Verdachtsdiagnose der Düsseldorfer Ärzte bestätigt hatte. Vorher waren fünf Fälle von zurückgekehrten Reisenden bekannt.

Experten warnen: Zika-Virus durch Mücken in Deutschland übertragbar

Unterdessen haben Experten davor gewarnt, dass auch eine Mückenart, die in Deutschland vorkommt, den Zika-Virus übertragen kann. Es handelt sich dabei, so berichtet es die "Bild" um die asiatische Tigermücke. Diese Art breite sich seit Jahren in Deutschland aus.

Die Biologin Doreen Walther vom Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung sagte der „Rheinischen Post": „Der Anteil dieser exotischen Mückenart ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen." Damit eine Mücke den Virus auf einen gesunden Menschen übertragen kann, müsse sie jedoch zunächst eine infizierte Person stechen.

Lesen Sie hier: Symptome, Impfung, Reisewarnung! Das sollten Sie jetzt über Zika wissen.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser