Neue Gesundheitsstudie deckt auf
Auch immer mehr junge Leute krank durch Arbeit

Die Mehrbelastung im Job nimmt ständig zu: Mit verheerenden Auswirkungen. Auch junge Menschen bleiben von den Konsequenzen nicht verschont. Woran Sie erkennen, dass Ihre Arbeit Sie zunehmend krank macht?

Drei Viertel der Deutschen befinden sich derzeit in ärztlicher Behandlung. Bild: dpa

Mit dem Alter kommen die Wehwehchen und die Arztbesuche häufen sich. Doch eine neue Gesundheitsstudie deckt jetzt auf, dass auch immer mehr junge Deutsche unter gesundheitlichen Beeinträchtigungen wie Schlafstörungen, Rücken- und Kopfschmerzen leiden. Die häufigste Ursache ist der Job.

Nur ein Drittel der Deutschen ist gesund

Der aktuelle "INSA-Meinungstrend" zum Thema Gesundheit zeigt deutlich, dass Gesundheit nichts mit dem Alter zu tun hat. Wie die "BILD" berichtet, geben 69 Prozent der Befragten aller Altersklassen an, "aktuell in ihrem Gesundheitszustand beeinträchtigt zu sein". Das heißt, dass sich nur ein Drittel der Deutschen wirklich gesund fühlt.

FOTOS: Versicherung Häufige Ursachen für Berufsunfähigkeit

Auch jüngere Altersgruppen betroffen

Nacken-, Schulter- und Rückenschmerzen sind bei 52 Prozent der Befragten, also mehr als der Hälfte, die häufigsten Beschwerden. Auf dem zweiten Platz landen mit 37 Prozent Gelenk- und Gliederschmerzen, dicht gefolgt von Schlafstörungen.

In der Altersgruppe zwischen 18 und 24 leidet bereits jeder Dritte unter Rückenschmerzen und jeder Vierte unter Schlafstörungen. Der zunehmende Leistungsdruck und stundenlanges Sitzen zeigen auch in den jüngere Altersgruppen ihre Spuren.

Besondere Unterschiede zeigen sich im Vergleich zwischen Männern und Frauen: So sind Frauen (55 Prozent) häufiger als Männer (48 Prozent) von Rückenschmerzen betroffen und leiden auch häufiger unter Kopfschmerzen (26 zu 18 Prozent).

  • Seite:
  • 1
  • 2
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

1 Kommentare
  • Leo

    19.01.2016 14:35

    Kein Problem, wer braucht schon die Deutschen nachdem es Merkel endlich gelungen ist Karawanen von höchstqualifizierten Facharbeitern und Akademikern in Vorderasien und Afrika hierher auf den Weg zu bringen? Die zahlen dann auch gewiß ihre Pension, oder?

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser