Kulinarische Weihnachten
So viele Kalorien sind in Plätzchen & Co.

Plätzchen naschen gehört zu Weihnachten wie das Christkind. Aber die Leckereien stecken voller Kalorien und schlagen auf's Gewicht. Wie Sie auf Ihre Gesundheit achten, ohne zu verzichten, erfahren Sie hier.

Vorsicht Kalorien! In Plätzchen und Weihnachtsgebäck steckt mehr, als gesund ist. Bild: fotolia/photocrew

Weihnachtszeit ist Plätzchenzeit. Ob zu Hause oder im Büro, überall stehen weihnachtliche Keksdosen und -teller mit allerlei Leckereien herum. Einmal vorbeigegangen, schwupps, verschwindet wieder ein Vanillekipferl im Mund – und landet anschließend auf den Hüften.

Zu Weihnachten lieber Kalorien zählen

Es wirkt so harmlos. Aber Weihnachtsgebäck naschen und das auch noch unkontrolliert so ganz nebenbei nebenbei ist gefährlich für die gute Figur. Oder hätten Sie gewusst, dass ein handelsüblicher Schokoladen-Weihnachtsmann 530 Kilokalorien enthält? Damit schlägt er in Sachen Weihnachtsgebäck am meisten ins Gewicht – im wahrsten Sinne des Wort.

Vorsicht bei Plätzchen: Sechs Zimtsterne sind ein Wiener Schnitzel

Und das ist erst der Anfang. Auf dem Fuße folgen Lebkuchen mit 105, Printen mit 93 und Kokosmakronen mit 75 Kilokalorien – pro Stück! Mit nur wenigen Happen haben Sie praktisch Ihr Mittagessen zusammen. Sechs Zimtsterne zum Beispiel enthalten so viele Kalorien wie ein Schnitzel. Und fünf Lebkuchen entsprechen einem Cheeseburger.

Aber müssen Sie jetzt ganz auf das Weihnachtsgebäck verzichten? Wir sagen Nein. Wer Süßes ganz und gar in der Weihnachtszeit streicht, den packt bald die Heißhungerattacke. Denn wichtig ist nicht, was Sie essen, sondern wie viel.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser