Weltvegetariertag am 01.10.2015: Heut' mal Tofu statt Mettbrötchen?

Tofu und Seitan oder Burger und Bratwurst? Immer mehr Deutsche entscheiden sich bewusst für eine vegetarische Lebensweise. Der Weltvegetariertag am 1. Oktober ist ein Anlass, einmal die wilden Veggies in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten.

Gemüse ist mein Fleisch: Vegetarier sein ist hip. Bild: dpa

Hackbraten, Wiener Schnitzel, Teewurst, Rumpsteak - wenn der bloße Gedanke an diese fleischigen Lebensmittel Ihnen eiskalte Schauer den Rücken hinunter jagt, zählen Sie wohl zu den rund 7,8 Millionen oder eine Million Veganern, die in Deutschland der fleischlosen Kost frönen. Während Vegetarismus und Veganismus immer hipper und weiter verbreitet werden, wird die Lebensweise auch immer teurer.

Vegetarisch ist hip: Schon Kinder stellen oft die Ernährung um

Vegetarisch und vegan ist Trend, keine Frage. Laut Vegetarierbund Deutschland (Vebu) gab es zu Anfang des Jahres bundesweit knapp 8 Millionen Fleischverächter. Und die Zahl wächst. Auch viele Prominente sehen sich als Vorbilder der Bewegung. Dabei geht es nur nebensächlich darum, ob man den Geschmack des Fleisches mag oder nicht. Vielmehr ist die Ernährungsweise ideologisch motiviert, wie "heute.de" erklärt. Menschen achten vermehrt darauf, auf tierische Produkte zu verzichten, weil sie mit den Zuständen der Massentierhaltung nicht einverstanden seien und weil sie sich der negativen Folgen des massenhaften Fleischkonsums für die Zukunft der Welternährung und das Klima bewusst seien, heißt es weiter.

Der Übergang zur fleischlosen Ernährung findet heutzutage immer früher statt. Selbst Kinder beschließen von einen Tag auf den anderen, nun vegetarisch leben zu wollen. Ernährungswissenschaftlerin Nadia Röwe habe beobachtet, dass der Wandel bei Mädchen verbreiteter als bei Jungen sei und häufig mit Beginn der Pubertät einsetze, wie sie auf "heute.de" berichtet. Röwe erklärt es sich so, dass eine andere Ernährungsweise Kindern eine Möglichkeit biete, sich auf dem Weg zum Erwachsenwerden von den Eltern abzugrenzen.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser