11.05.2015, 20.38 Uhr

Layla (3) kann nicht altern: Wenn ewige Jugend zur Horrorvorstellung wird

Manch ein Elternteil wünscht sich, dass der Nachwuchs weniger schneller wachsen würde. Für eine Familie aus dem US-Bundesstaat Oklahoma ist dies der Alltag: Ihre Tochter leidet am X-Syndrom und kann nicht altern.

Anders als die kleine Layla, wird dieses Baby wohl schneller wachsen, als es seinen Eltern lieb ist. Bild: © Alexandr Vasilyev - Fotolia.com

Als die kleine Layla das Licht der Welt erblickte, war das Familienglück für Jesse und Felicia Sapp aus Oklahoma perfekt. Da es ihr zweites Kind ist, wissen die beiden genau, worauf sie sich einlassen: Das dachten sie jedenfalls.

Denn ihre Tochter wollte nicht essen und nahm dadurch nicht an Gewicht zu. Es schien nahezu, als würde das kleine Mädchen nicht älter werden. Schnell merkten Laylas Eltern, dass ihre Tochter etwas Besonderes ist.

Lesen Sie hier: Zyklus: Ein Gen macht Frauen launisch.

Layla (3) sieht aufgrund des X-Syndroms aus wie ein Baby

"Sie wächst zwar, aber nicht in dem Umfang, den man erwarten würde", berichtet Jesse Sapp laut "news9.com". Obwohl es so wirkt, als sei Layla erst neun oder zehn Monate alt, feierte das Mädchen erst kürzlich ihren dritten Geburtstag.

Ärzte sind ratlos

Ärzte können sich immer noch nicht erklären, wie es zu dieser Anormalität kommen konnte. Ihr Vater Jesse erklärt: "Wir waren bei fast jedem Spezialisten und haben sie testen lassen. Aber die Testergebnisse waren immer normal. Das ist sehr frustrierend."

Lesen Sie auch: Forschung: Unterdrücktes Fett-Gen.

FOTOS: Fotostrecke zur Medizingeschichte Entdeckungen, die Leben retten

X-Syndrom: Weltweit nur sieben Fälle

Neben Layla gibt es, laut dem Forscher Dr. Richard Walker, weltweit noch sechs weitere Kinder, die unter dieser seltenen Krankheit, dem sogenannten X-Syndrom, leiden. Die Suche der Ärzte nach der Ursache für das Syndrom ist jedoch erst noch in ihren Anfängen.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser