Magersucht: Essstörung extrem! Nur 13 Kalorien pro Tag

Die 23-jährige Lydia Davies litt jahrelang an einer Essstörung. Pro Tag nahm sie nur 13 Kalorien zu sich. Jetzt hat sie den Absprung geschafft und schreibt in einem Buch über ihren Leidensweg.

Lydia Davies nahm pro Tag nur 13 Kalorien zu sich. Bild: Fotolia / Sylvie Bouchard

Mit einem Studium beginnt für Lydia Davies ein neuer Lebensabschnitt. Doch der chaotische Lebensstil und die durchzechten Nächte treiben sie in die Magersucht. In den extremsten Phasen nahm sie pro Tag nur 13 Kalorien zu sich.

Nur 13 Kalorien pro Tag! Was essen Magersüchtige täglich?

Zuerst begann Lydia damit, weniger zu essen. Das machte sie solange, bis sie nur noch 13 Kalorien pro Tag zu sich nahm. Danach entwickelte sie Bulimie und wurde alkoholabhängig. "Es gab Zeiten, da dachte ich, ich würde sterben. Aber ich wusste nicht, was ich tun sollte. Ich konnte die Stimmen nicht ignorieren, die mir sagten, ich solle weniger essen", erzählt Lydia gegenüber dem britischen "Mirror".

One-Night-Stand zwang sie in Magersucht

Sie wünschte sich schlanker zu sein. Oft wurde sie mit ihrer Mutter und ihrer Schwester verglichen. "Sie sind beide groß und schlank. Neben ihnen fühlte ich mich so viel dicker", sagt sie über die Zeit ihrer Krankheit. Doch ihre Familie sei nicht der Grund für ihre Magersucht, sondern ein One-Night-Stand. Dabei fing sie sich eine Geschlechtskrankheit ein und ekelte sich über ihren Körper. "Es war nur mein zweites Mal, aber danach hasste ich meinen Körper", erzählt Lydia Davies.

Lydia Davies wog nur noch 30 Kilo

Jetzt ist Lydia 23 Jahre alt und hat den Absprung von der Magersucht geschafft. In einem Buch schreibt sie über ihren Leidensweg und wie sie es geschafft hat, von der Krankheit wegzukommen. "Ich wollte meine tiefsten Gedanken erklären und zeigen, wie ich sie überwunden habe", sagt sie weiter. Die junge Frau will andere aufklären. Sie will aufzeigen, wie sich eine Essstörung anfühlt. Ihre Essstörung prägte sich aus. Sie lebte von Diätcola und später aß sie maximal drei Teelöffel Spargelsuppe am Tag. Sie wog nur noch 30 Kilo und trug Kleidergröße 6.

Auch interessant: Wie Frauen im Netz zum Verhungern aufrufen.

Von der Essstörung in den Alkoholismus

Irgendwann kontaktierten ihre Freunde die Eltern von Lydia und holten Hilfe. Als Anorexie diagnostiziert wurde, musste Lydia Appetit steigernde Pillen schlucken. Doch all dies half nichts. Lydia entwickelte Bulimie. Um nicht zu essen, stieg sie auf Alkohol um. Zwei Flaschen Wein pro Tag.

Darum sind wir im Magerwahn
Essstörung Anorexie
zurück Weiter

1 von 5

Erst ihr Freund Pablo konnte sie aus dem Teufelskreis retten. Nun trägt sie Kleidergröße 10 oder auch 12 und isst 1.500 Kalorien pro Tag. "Ich habe langfristige Gesundheitsbeschwerden wegen meiner Anorexie bekommen. Ich habe Knie- und Hüft-Probleme - ich spüre, dass meine Knochen schwach sind", erzählt die 23-Jährige.

Magersüchtige konnte ihre eigenen Bilder nicht ansehen

Bis vor Kurzem konnte Lydia ihre eigenen Fotos nicht ansehen. Doch nun hat sie beschlossen, die Fotos ihrer Krankheit mit anderen zu teilen. "Ich denke, Fotos können die Realität manchmal besser zeigen als Worte", erklärt Lydia dem "Mirror".

Lesen Sie auch: 23-Jährige postet Mager-Selfies gegen den Diät-Wahn!

FOTOS: Rank und schlank Die skurrilsten Diäten der Promis

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fro/kns/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser