Penisvergrößerung extrem: Berliner lässt bestes Stück auf 4,3 Kilo aufpumpen

Die Welt der Körpermodifikationen kennt keine Grenzen. Der Berliner Micha Stunz fühlte sich in seinem Körper unwohl. So ließ er seinen Penis extrem vergrößern. Doch einfacher macht das Hammerteil sein leben dadurch nicht.

Der Vorbau des Berliners Micha Stunz zieht die Blicke magisch an. Einigen bleibt bei dem Anblick glatt die Spucke weg, andere fragen sich vermutlich, ob das Riesen-Gemächt echt ist und andere spekulieren, über etwaige Vorteile. Doch eines steht fest: Ist das Genital von Stunz echt, hat diese Penisvergrößerung einen Platz im Guinness Buch der Rekorde verdient.

Lesen Sie auch: Fünf schmerzhafte Dinge, die einem Penis passieren können!

Micha Stunz hat seinen Traum erfüllt: Sein Penis wiegt nun 4,3 Kilo. Bild: Screenshot Twitter / Mannie d ' Maestro

Berliner lässt sich seinen Penis auf 4,3 Kilo vergrößern

Viele Männer träumen von einem größeren Penis. Der 45 Jahre alte Berliner Micha Stunz hat sich mit einer Silikon-Injektion womöglich einen lang gehegten Traum erfüllt: Sein Penis wiegt nun stolze 4,3 Kilo. "Ich kann nicht genau sagen, wie viel er wiegt. Ich weiß nur, dass mein Küchenwaage nicht ausreichte", erzählt Stunz gegenüber dem "Vice"-Magazin.

Auch lesenswert: Penis zu groß! Frau will die Scheidung.

Das Geschlechtsteil hat nun einen Durchmesser von 9 Zentimetern und eine Länge von 23 Zentimeter. Wie die britische "Metro" schreibt, fühlte sich Stunz in seinem Körper gefangen und wollte ihn nach seinen Vorstellungen formen. Und das ist ihm wohl auch gelungen.

Leben mit einem großen Penis
Die besten Zitate
zurück Weiter

1 von 6

Sex undenkbar

Doch Sex ist mit diesem Teil wohl absolut unmöglich. Auch eine normale Erektion ist von nun an für den Berliner undenkbar. Denn anschwellen kann sein Penis nicht mehr. Bestimmte sexuelle Handlungen gehen nun nicht mehr. Man braucht schon sehr viel Fantasie, um sich dies überhaupt vorzustellen.

 

So groß ist der Durchschnittspenis tatsächlich: Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

 

Gefahren einer Penisvergrößerung

Ganz ungefährlich ist der Eingriff übrigens nicht. "Im schlimmsten Fall kann es zu einer vergrößerten Schlagader im Hodensack führen und die Hoden können somit absterben", sagt der Urologe Dr. Aref el Seweife gegenüber "Vice.

 

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser