Cremes, Hypnose & Co.: Größere Brüste ohne OP: die verrücktesten Methoden

Zur Traumoberweite ganz ohne Implantate: Das klingt zu schön, um wahr zu sein. Dennoch versprechen zahlreiche Methoden, auf natürlichem Wege größere Brüste. So cremt, fönt und klopft sich frau zum neuen Busen.

Für 24 Stunden größere Brüste - mit diesem Versprechen sorgten Ärzte vor kurzem für Furore. Ganz ohne OP könne Frau dank einer neuer Methode vornherum nachhelfen, um einen Tag die Körbchengröße ihrer Träume auszutesten. Möglich machen soll das eine Saline-Injektion aus Kochsalzlösung, die die Brüste um ein Vielfaches anschwellen lässt, allerdings nur für einen Tag.

9 Studien über Brüste
Forschung versext
zurück Weiter

1 von 9

Größere Brüste ganz ohne Implantate dank Kochsalzlösung

Diese Insta Breasts, wie die temporär vergrößerten Brüste auch genannt werden, könnten einem Bericht von ABC News zufolge künftig aber noch viel länger halten. Von zwei bis drei Wochen ist die Rede. Perfekt für die Flitterwochen oder den Sommerurlaub, heißt es. Noch werde das Verfahren geprüft. Doch schon die 24-Stunden-Brüste sind nicht ungefährlich. Durch die Einstiche drohen Infektionen, Nervenschäden und Hämatome.

Neues Leben in 10 Wochen - Abnehmen und Muskeln aufbauen - mehr Infos.

Brüste größer fönen? Eine kanadische Creme soll's möglich machen. Bild: news.de-Screenshot (Naturaful)

Natürliche Brustvergrößerung: So cremen Sie sich zur neuen Oberweite

Wem das zu gefährlich ist und wer sich auch nicht unters Messer legen will, dem bietet die Schönheitsindustrie zahlreiche weitere Methoden zur Brustvergrößerung an. Ob diese allerdings wirklich halten, was sie versprechen, sei einmal dahingestellt. Erfinderisch sind die Unternehmen allemal. So bietet eine kanadische Firma die «Naturaful Natural Breast Enlargement Cream» an.

Kritik am Beauty-Doc: Carmen Geiss findet ihr Dekolleté «ziemlich scheiße»!

FOTOS: Inka Bause, Heidi Klum und Co. Die schönsten Körbchen im TV
zurück Weiter Dieses Dekolleté sorgte für reichlich Aufsehen im TV. Erkennen Sie, zum wem es gehört? (Foto) Foto: NDR/Frank Hempel Kamera

Sie soll die Brüste auf natürliche Weise wachsen lassen - mit Inhaltsstoffen wie der Yams-Wurzel aus Mexiko. Zweimal täglich aufgetragen und einmassiert, verspricht der Hersteller in nur wenigen Monaten eine Steigerung der Oberweite um mehrere Körbchengrößen. Das Kuriose: Das Fönen der Brüste soll die Wirkung noch verstärken.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser