Körperspender-Familie
Diese Mutter überlässt ihre Kinder Dr. Tod

Die aktuelle Leichenschau Gunther von Hagens' trägt den Titel «Eine Herzenssache». Doch nicht nur Dr. Tod, sondern auch die Zweifach-Mama Diana M. empfindet so. Sie, ihr Freund und die beiden gemeinsamen Kinder stehen in der Körperspender-Datei von Dr. Tod. News.de sprach mit ihr über diese mutige Entscheidung.

Diana M. ist 27 Jahre alt, Kosmetikerin und Mama von zwei Töchtern - und Diana M. ist Körperspenderin. Denn bereits kurz nachdem die 27-Jährige die Körperwelten-Ausstellung 2009 in Berlin besucht hatte, entschloss sie sich dazu, nach ihrem Tod selbst ein Teil der Ausstellung zu werden. «Ich war sofort fasziniert von den Körperwelten. Ich finde es großartig, dass ‹Normalsterbliche› durch Gunther von Hagens die Möglichkeit dazu bekommen, Plastinate von echten Menschen zu sehen und den eigenen Körper dadurch besser verstehen», erklärt die gebürtige Erfurterin im Gespräch mit news.de.

Lesen Sie hier: «Körperwelten» in Hamburg - Leichenschau zeigt Tote beim Sex unter der Dusche.

Ihre beiden Töchter liebt Diana M. über alles. Bild: Diana M.

Eine Familie und alle sollen Körperspender werden

Doch Diana M. ist nicht die einzige aus ihrer Familie, die sich dafür entschieden hat, Körperspenderin zu werden. Auch ihr Freund und die gemeinsamen Töchter (3 Jahre und 9 Monate) stehen in der Spenderkartei von Gunther von Hagens. Eine Entscheidung, die viele Menschen schockiert. Doch negative Kommentare prallen inzwischen an der 27-Jährigen ab: «Ich entscheide, was für mich und meine Kinder das Richtige ist. Was andere davon halten, ist mir nicht wichtig.»

Auch interessant: Gunther von Hagens - Dr. Tod plant seine Zukunft als Leiche.

FOTOS: «Körperwelten» Leichenschau zwischen Ekel und Faszination

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

2 Kommentare
  • kobra1310

    01.09.2014 23:06

    Ich respektiere Die Entscheidung und bewundere Diese Frau!!! Dieses in Die Öffentlichkeit zubringen erfordert sehr viel Mut und Kraft Respekt ich könnte es nicht!!!

    Kommentar melden
  • Lukas

    31.08.2014 15:38

    Ich war schon mal in Körperwelten und fand das auch nicht schlecht. Finde es auch nicht schlimm das sie ihre Kinder spenden will was ich jedoch schei*e finde ist das man damit an die öffentlichkeit geht....

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser