Fatale Verwechslung: Herzchirurg operiert falsche Patientin

In einer südafrikanischen Privatklinik ist es zu einem fatalen Missverständnis gekommen. Weil Ärzte zwei Patientinnen verwechselten, landete die falsche Frau auf dem OP-Tisch. Der Fehler fiel erst auf, als die Operation bereits lief. Wie die Geschichte ausging, lesen Sie hier.

Immer hört man von Ärztepfusch und fatalen Fehlern im OP. Da wird Operationsbesteck im Patienten vergessen oder Hygiene-Vorschriften nicht eingehalten. Doch was einer Frau in Johannesburg nun widerfahren ist, ist kaum zu glauben.

Fatales Missverständnis: Falsche Patientin auf dem OP-Tisch

Eigentlich war sie wegen einer Atemwegsentzündung in die Mediclinic der Stadt Kimberley eingeliefert worden. Doch weil es bei einem Telefonat zwischen zwei Spezialisten zu einem Missverständnis kam, landete die 83-Jährige Patientin auf dem OP-Tisch für einen Eingriff am Herzen!

Oft enden Behandlungsfehler tödlich - mehr dazu hier.

Fakten zur Organspende in Deutschland
Leben retten
zurück Weiter

1 von 6

Wie die südafrikanische Privatklinik laut N24 bekanntgab, hatte ein Kollege den Namen der Frau mit dem eines anderen Patienten verwechselt. Dieser Irrtum wurde allerdings viel spät bemerkt - die Operation lief bereits!

Was Patienten bei Behandlungsfehlern tun können, lesen Sie hier.

FOTOS: Organspende Diese Stars fassen sich ein Herz

Patientin überlebt Eingriff unbeschadet, Ärzte entschuldigen sich

Glücklicherweise hat die 83-Jährige den versehentlichen Eingriff unbeschadet überstanden, wie die Mediclinic versicherte. Krankenhaus und Ärzte entschuldigten sich für den Vorfall. Mit der Patientin und ihrer Familie habe es «konstruktive Diskussionen» gegeben. Ob sie Anspruch auf Schadenersatz erheben werden, ist nicht bekannt.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser