Lidkorrektur
Wenn der Eingriff ins Auge geht

Für straffe Haut sorgen: 15.000 Deutsche haben sich im vergangenen Jahr unters Messer gelegt und die Augenlider korrigieren lassen. Im Schnitt kam es jedoch bei jedem 100. Eingriff zu Komplikationen – beispielsweise zu Lidfehlstellungen. Die Folge: dauerhaft tränende oder geöffnete Augen.

FOTOS: Promis unterm Messer Von wegen schön!

Wenn der tägliche Blick in den Spiegel nur noch für Unbehagen sorgt: Knapp 15.000 Deutsche wollten ihre herunterhängenden Augenlider im vergangenen Jahr nicht mehr hinnehmen. Vor allem das zarte Geschlecht ging entschlossener zum Spezialisten: Lidkorrekturen rangierten bei Frauen mit 12.373 Eingriffen an dritter Stelle der beliebtesten Schönheits-Operationen. Nur Laserbehandlungen und Fettabsaugungen waren gefragter. Bei den Männern hingegen belegten sie mit 2448 Eingriffen den zweiten Platz hinter dem Verlust von überschüssigen Fettzellen.

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser