Adipositas paradox Schlanke Diabetiker sterben früher als dicke

Übergewicht gepaart mit Diabetes - eine tödliche Kombination. Wie gut, Normalgewicht zu haben. Weit gefehlt, wie eine US-Langzeitstudie schockiert: Demnach ist das Sterberisiko normalgewichtiger Diabetiker doppelt so hoch wie bei jenen mit Übergewicht.

Diabetes: Promis im Kampf gegen den Zucker

Diabetes vom Typ 2 steht im direkten Zusammenhang mit Übergewicht oder einer Stufe darüber: der Fettsucht. Nur eine Form des Metabolischen Syndroms. Doch nicht jeder Betroffene mit Altersdiabetes hat zu viele Pfunde auf den Rippen. «Normalgewichtige Menschen mit Typ-2-Diabetes sind gar nicht so selten», wie Professor Stephan Matthaei, Präsident der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG), erklärt. Dem Experten zufolge sei es jeder zehnte Zuckerkranke.

Und das scheint nicht gerade von Vorteil zu sein, wie jüngst eine Studie zeigt, die im Journal der amerikanischen Medizingesellschaft JAMA veröffentlicht wurde. Als Datengrundlage dafür dienten die Ergebnisse aus fünf Langzeitstudien. Forscher untersuchten darin die Daten von 2625 Patienten, bei denen Diabetes gerade erst festgestellt worden ist.

Die Diabetologen rätseln

Während der 20 Jahre Beobachtungszeit kam es zu 449 Todesfällen. Mit einem überraschenden Ergebnis: Das Sterberisiko unter den schlanken Diabetikern war nicht niedriger, sondern doppelt so hoch wie bei den Patienten an der Grenze zum Übergewicht und darüber. In der Studie lag der Anteil der «Normalos» je nach Datenbasis zwischen 10 und 20 Prozent.

Die Experten sprechen hier von dem Phänomen «Adipositas paradox». Doch was könnte der Auslöser sein? Matthaei vermutet eine versteckte Fettleibigkeit. «Ausgeprägter Bewegungsmangel führt bei einigen Menschen zu einem Rückgang der Muskelmasse, die dann durch Fettgewebe ersetzt wird», erklärt der DDG-Präsident. Das Körpergewicht liegt hier oft im oberen Bereich des Normalgewichts. Andere Menschen sind dazu veranlagt, also erblich bedingt schlank. Global gesehen komme Altersdiabetes besonders häufig bei normalgewichtigen Ostasiaten und farbigen Amerikanern vor.

«Adipositas paradox» tritt auch bei anderen Erkrankungen auf. So scheinen Nierenkranke mit Normalgewicht, die zur Dialyse müssen, ein höheres Sterberisiko zu haben als übergewichtige Dialyse-Patienten. Warum aber auch das Sterberisiko der schlanken Zuckerkranken höher ist als bei übergewichtigen Diabetikern, ist bislang ein Rätsel.

Falsches Vertrauen in die Waage?

Die Diabetologen gehen auf Spurensuche, denn «aus Studien wie der vorliegenden können solche Fragen meist nicht beantwortet werden», bedauert DDG-Pressesprecher Professor Andreas Fritsche aus Tübingen. Die DDG vermute aber, dass ein Typ-2-Diabetes bei Normalgewichtigen später erkannt wird und die Therapie nicht konsequent durchgeführt wird. «Viele dieser Zuckerkranken und auch ihre Ärzte verzichten möglicherweise im falschen Vertrauen auf das Normalgewicht auf Ernährungsumstellung, körperliche Bewegung und Medikamente», meint Fritsche. Bei ihnen schreite der Diabetes deshalb möglicherweise schneller voran als bei Übergewichtigen, die ihr Gewicht zu reduzieren versuchen.

Dickes Deutschland: Zahlen mit Gewicht

Auch wenn die Ursache noch nicht klar ist, so verändert die Studie die Wahrnehmung und macht beiden Diabetologen deutlich, dass sich die Früherkennung verändern muss. Denn nach Einschätzung der DDG sei es falsch, ausschließlich Übergewichtige auf einen Diabetes hin zu untersuchen.

Eine korrekte Bestimmung des Nüchternblutzuckers sollte heute zu den ersten Tests gehören, die ein Arzt bei einem neuen Patienten durchführt. Auch bei Krankenhauspatienten sollte immer nach einem versteckten Typ-2-Diabetes gesucht werden, fordert Professor Matthaei: «Folgeerkrankungen können nur verhindert werden, wenn die ursächliche Erkrankung frühzeitig erkannt wird.»

Sind Sie schon Fan von news.de auf Facebook? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig